Mittwoch, 6. September 2017

Die letzten warmen Tage und ich liege im Blusenfieber

Also wenn man an Depressionen leidet,
so wie ich, dann gibt es gute und schlechte Tage.
Manchmal steckt man aber auch in einer
kleinen bis mittleren Krise.
Dann gilt es einen Ausweg zu finden.
Dank einer guten Therapeutin, habe ich für mich
eine recht gute Art und Weise gefunden,
mich selbst aus einer Krise zu manövrieren.
(Ja ich weiß, das schaffen nicht alle mit dieser Erkrankung)

In einer solchen Krise, gebe ich mir selbst Projektaufgaben,
das kann z.B. das Aufräumen des Nähzimmers sein, oder
ausmisten der Garage/Keller, etc.
Diesmal hat das Schicksal mir gleich 2 Projekarbeiten beschert.
Eine hatte ich mir selbst gestellt, die andere huschte mir bei
Facebook über die Füße.
Kibadoo suchte Probenäherinnen für einen neuen Blusenschnitt.
Kibadoo eins meiner Lieblingslabels .......
und dieser Blusenschnitt, hey da bin ich doch
schon lange auf der Suche nach gewesen.
Also habe ich mich gemeldet ............
Was für ein Risiko, denn die Herausforderung war,
die Bluse musste in einer bestimmten Zeit fertig sein.
Ist ja nicht so, dass ich so ganz elanvoll an die Arbeit gehen kann.
Alle bedenken beiseite geschoben.....
Na ja für das zusammenkleben, hab ich schon mal
3 Tage gebraucht.
1 Tag - ausgedruckt .. dann ging nichts mehr
2 Tag - längs zusammengeklebt und fertig mit der Welt
3 Tag - die Längsstreifen geklebt
hey und ich hab sogar ein paar Teile auf
Folie übertragen.
Na ja so ging es dann weiter........
ABER
ich habs geschafft *tschkaka*
Rechtzeitig *freu*
Und deswegen kann ich euch
jetzt eine Bilderflut zeigen.
Denn ich habe nicht nur 1 Bluse geschafft,
nö gleich 2 an der Zahl.
MaCaya heißt der Schnitt
und ist von Kibadoo.
Inzwischen gibt es in auch in
großen Größen bis Gr. 58












 Der Ausschnitt ist nicht ganz für
Anfänger geeignet,
ansonsten lässt sie sich gut nähen.
Gut in der Krise mich auf die Anleitung
zu konzentrieren, war nicht
immer von Erfolg gekrönt.
Deswegen sind ein paar versteckte Fehler drin,
aber zum Glück sieht man sie nicht.

Das andere Projekt stelle ich Euch später
auch noch vor.
Das ist allerdings noch nicht ganz fertig.
Im der ursprünglich gedachte Form schon,
aber hier haben sich einige weitere Ideen entwickelt.

So kann also Krisenbewältigung
auch aussehen.
Ich hoffe ich habe euch damit nicht gelangweilt.

Und mal wieder 
rumsen


Kommentare:

  1. Zwei wunderschöne Blusen! Ich find's toll, dass Du das trotz Krise hinbekommen hast. Respekt!!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Blusen hast du dir da genäht. Ich finde die Rote steht dir besonders gut! Deine Krisenbewältigung finde ich auch gut!!!! Das werde ich mal meiner Tochter erzählen. Vielleicht hilft es ihr auch weiter.

    AntwortenLöschen
  3. Zwei wirklich gelungene Blusen. Ich könnte gar nicht sagen, welche mir besser gefällt!
    Und dass du so offen über deine Depressionen schreibst, finde ich mutig und wichtig zugleich.
    Mach weiter so!
    LG Quintilia

    AntwortenLöschen
  4. super gemacht - und die rote Bluse ist der Knaller.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Klasse geschrieben, die rote Bluse kannst Du gerne beim nächsten Treffen für mich mitbringen :-) sehr schöne Projekte. Bist ja wirklich sehr kreativ und hast das richtige Händchen dafür. LG Karin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Brit,

    ich grüße Dich herzlich und ganz ehrlich?
    Ich finde die rote Bluse sehr, sehr schön, sie steht Dir sehr gut!!!!!!

    Ich umarme Dich und schick Dir liebe Grüße aus dem Rheinland

    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  7. jaaaaa - krank sein ist nix für feiglinge... seufz....
    aber abgesehen davon stehen dir diese blusen supergummigut - von fehlern ist da so etwas von gar nix zu sehen - finde beide klasse, obwohl die rote ganz klar vorne liegt. den stoff find ich super!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  8. Also die Bliusen sind dier wirklich sehr gut gelungen und stehn dir toll, ich glaube da werde ich doch mal schauen ob ich den auch bekomme

    AntwortenLöschen