Dienstag, 19. April 2016

365 ohne .....

Eigentlich lebe ich dieses Motto
seit gut 5-6 Jahren sehr konsequent.

Da hatte ich noch kein Film darüber gesehen,
wie die Arbeitsbedingungen 
in den Nähfabriken ist.
Da ist noch kein Mensch für meine 
Bekleidung gestorben,
weil Machtgierige Konzerne,
unmenschliches fordern.
Menschen maroden Gebäuden
"gefangen" halten.
Ja die Menschen leben nicht in einem 
Gefängnis, aber ist
ihr Leben soviel anders?
In meinen Augen grenzt dies an
Sklaverei.
Menschen müssen 12 Stunden und mehr,
dafür schufften damit ich mir
ein billiges Kleidungsstück leisten kann.
Und das für ein Lohn,
das diese Menschen oft hungrig ins Bett gehen.
Das aller, aller schlimmste finde ich aber,
dass wir als Verbraucher kaum was tun können.
Denn selbst wenn wir hochpreisige Mode kaufen,
heißt das nicht,
das es dem Näher besser geht.
Meistens heißt es nur,
das hinter einer gutpreisigen Marke,
eine noch größere Gier steckt.

Da bin ich mir lieber mein
eigener Sklave
und nähe meine Bekleidung selbst.

Damals hatte ich gerade einen 
Dessous-Kurs hinter mir.
Ich hatte einen mehr als gut sitzenden BH-Schnitt
und wusste endlich wie toll es ist,
einen BH zu tragen.
Was sollte ich mir da noch kaufen?
Außer Socken.
Gut, wenn sich eine Jeanshose
verabschiedet,
dann muss eine neue her.
Gut das passiert gut 1x im Jahr,
weil große Größen eine 
gewisse Schwachstelle für Hose hat.
Ich finde Hosen mit echter Kappnaht
einfach schöner.
Oder wenn die Winterjacke den Geist aufgibt.
Aber eigentlich trage ich
Kleidung sooooooooo lange,
das meinst nicht mal ein
upcycling mehr möglich ist.

Ich MUSS also 
diese Callenge 
mitmachen.

Ins leben gerufen hat sie

Es gibt auch ein paar
Schnittmusteranbieter
Stoffhändler
und mehr
die diese Callenge
unterstützen.

Also auf auf Mädels,
wer macht noch mit?

 
 

1 Kommentar:

  1. Moin,
    So, musste mir das Video erstmal anschauen, finde die Aktion klar gut, was ich aber nicht verstehe. Das was man schon hat, kann man doch schon anziehen, oder? Weil ich kaufe mir nicht ständig Socken und BH's, da kommt man doch locker aus.
    Lieben gu,
    Petra

    AntwortenLöschen