Montag, 30. November 2015

Auch ich konnte Ribba nicht wiederstehen...

neee, nööö, ging nicht.
Überall wo man hinschaute,
haben sie einen ja förmlich verfolgt.
Und einer schöner als der andere.

Hier sind meine ersten Ribba-Rahmen
Der 1. ist doch tatsächlich mit Kabel.
Also eine Lichterkette mit Kabel zu bekommen,
ist mittlerweile eine wahre Herausforderung.
Und es ist nur eine Notlösung gewesen.
Vieeelllll lieber hätte ich ja die 
kleinen LED-Ketten mit Kabel
behabt, aber die waren nicht
zu bekommen.


Die sind dann beide mit Batterie.

Das waren nicht die Letzten.


Sonntag, 29. November 2015

Ergebnis der nicht weihnachtlichen Bastelei

Ein paar Stunden später,
ist das Ergebnis der
nicht weihnachtlichen Bastelei
fertig.

(ist in Wirklichkeit Dunkelblau)

Boar ich glaube soooooooo oft
hab ich Herrn Nahttrenner
noch nie gebraucht.
Nur gut das ich noch 
VOR dem Power-WE
im Spitzenparadies 
noch mal einen BH genäht habe.

nicht weihnachtliche Bastelstunde ...

Ja basteln tut man ja zur Zeit 
mehr oder weniger viel.
Aber heute habe ich zur
vorweihnachtenlichen Zeit
etwas nicht weihnachtliches gebastelt.

Ein altes treues Maschinchen
habe ich dazu auf dem Keller geholt.




Eine Plexiglasplatte hatte ich letzte
Woche im Baumarkt gekauft.

Dann ging es auch schon los,
die Vorbereitungen habe ich 
die Woche über schon gemacht.




Erstmal alles grop ausschneiden
und dann kommt der
Feinschliff




Und könnte ihr schon erkennen was es wird?

Fertig!
Jetzt nur noch mit feinem
Schmiergelpapier die Kanten
glätten und schon
sind die Schnittteile einsatzfähig.

Ich hatte die Idee meinen
BH-Schnitt auf Plexiglas auszuschnieden.
So kann man gemusterte Stoffe oder gar
Spitze viel besser ausschneiden.


Hat sehr gut funktioniert.

Das Selbe werde ich jetzt auch mit
meiner anderen
Schnittmustern machen.
Ähmm also die 
Dessous-Schnittmuster.











Donnerstag, 19. November 2015

Endlich kann ich

euch meine genähten Werke wieder 
an der Frau zeigen.
Nicht das ich mich gerne fotografieren lassen.
Noch schlimmer ist eigentlich das selbstfotografieren.
Ich habe festgestellt, egal wie sehr ich mich bemühe,
ich habe immer komische Gesichtszüge an mir.

Der neue Selbstauslöser ist wirklich klasse.
Nicht zu vergleichen mit dem
preiswerten, schrottigen Teil vorher.
Der war ja schon nach dem
2. Fotoshooting kaputt.
Die Batterieklappe ließ sich nicht mehr schließen
und so viel die Knopfbatterie ständig raus.

Und hier das 1. Werk 
was ich euch präsentieren möchte.

Ursprünglich sollte war aus dem 
Stoff eine 
Imke von MamuDesign geplant.
Aber der Versuch ging ja 
reichlich daneben.
(falls ihr nachlesen möchtet)

Und hier nun die
Rettungsaktion







Ja die Beleuchtung ist 
verbesserungswürdig,
aber kommt Zeit
kommt ein Besuch bei Ikea.

So und nun ab damit zum 




Mittwoch, 18. November 2015

Die liebe Püppi ...

.. als ich heute nach Hause kam,
war meine liebe Püppi am weinen.

Was ist los? fragte ich
"Ich kann nicht mehr, so schwer bepackt,
wie du mich hast."
Uff wie recht sie doch hat

Alles fertige Projekte die auf die Kamara warten.
Nur gut, das heute der Postbote den neuen
Selbstauslöser brachte.





Sonntag, 15. November 2015

Der Kampfmittelräumdienst ...

.. hat wahre Arbeit geleistet.
Zunächst ging es dem Stoffschrank an den Kragen.
Ob die 2 Fächer wohl reichen?

Ja sie haben ausgereicht.
Und sogar noch ein paar Stöffchen mehr
sind untergekommen.
Im unteren Fach geht der Neukauf 
"nur" bis zum lilafarbenen Sweater.

Dann wurde Platz für die
Leiter und das Bügelbrett
geschaffen




Und zu guter Letzt
ging es dem Zuschneidetisch
und 

der Kruschecke zu Leibe.




Jetzt wird noch das heiße Eisen 
geschwungen und dann
bin ich reif für die
Liegewiese.

Bombenalarm ...

Heute morgen wurde in meinem Nähzimmer
eine zentnerschwerer Bombe gefunden.

Der Kampfmittelräumdienst steht vor einer 
unlösbaren Aufgabe.

Wo sollen sie beginnen?

Vorgestern bei Mutti und schon Arbeit mitgenommen,
kannst du nicht mal bitte mir die Hose abnähen?
Meine Nähmaschine näht ja nicht mehr.
Und hinten in der Ecke steht noch der Karton
vom Bindegerät.
Auf dem Brett vom ehemaligen Plotter stapeln sich die 
Stoffreste.

Auf dem Zuschneidetisch steht noch die Bügelpresse 
die ich ja für die Schnabelina brauchte.
Und noch die Zuschnitte vom Holland-Nähurlaub inkl. 
der gekauften Stoffe.

Der Karton der Bernina passt nicht mehr in den Keller,
aber hier ist er ständig im Weg.
Das gleich gilt für Leiter und Bügelbrett,
welches schon auf den Flur verbannt wurde.

Beim Platz schaffen im Stoffschrank flog mir 
obendrein noch ein UFO entgegen.
 Das sollte  irgendwann mal eine Tasche werden.

Die Sachen vom gestrigen Nähtreffen sind auch 
noch nicht wieder verstaut.

Ja und wenn ich wieder nähen möchte,
sollte erstmal der Karton mit den
Sweatern ausgepackt und verstaut werden.

Ähmm ja und von der restlichen Wohnung
mal ganz zu schweigen.

Und womit fange ich nun auch?
Oooommmmm






Mittwoch, 11. November 2015

Ich wurde infiziert ...........

nichts ahnend saß ich PC,
da klingelte mein Facebook.
Die liebe Numi hatte da was entdeckt,
einen Händler mit super tollen
Kuschelsweater 
zum Haaammmmmerrrpreis.
Also wenn wir ein paar 
Meter mehr bestellen.

Ja und dann haben wir
Numi, Gisi und ich
gestöbert.
Ähmm das wir dann bestellt haben,
könnt ihr euch ja wohl denken.

Ja und dann ein paar Tage später,
kam dann die Bestellung bei der
lieben Numi an.
Ist ja nur ein bisschen *hüstel*
Die war dann gannnnzzz fleißig.
Es galt nur ein paar Meter Stoff
aufzuteilen.



Und ein paar Tage später,
musste mein bester Freund mir helfen.
(mein bester Freund ist übrigens der Transportwagen)

ABER in meinem Stoffschrank
ist einfach kein Platz mehr.
Und ich war echt sooo fleißig und hab soviel verarbeitet.
Aber die kleine Lücke rechts reicht 100% nicht aus.

Deshalb steht nun meine Karton
- Katzensicher -
unterm Nähtisch.

Nu wisst ihr, warum ich 
auf dem Stoffmarkt so 
zurückhaltend war.
Ja nee, auf meiner
Stoffmarkt-Einkaufsliste
stand wirklich 
dicker Sweatshirtstoff drauf .....
ja ok nicht soviel,
aber ich konnte nicht widerstehen.

Die Fühlprobe habe ich schon gemacht,
der ist sooooooooooooowas von
kuschelig.
Ich freu mich schon auf meine
1. Jogger
aus dem Stoff.

 


 







Sonntag, 8. November 2015

Wochenmarkt Doetinchem

Gerne hätte ich Euch Bilder vom Markt
gezeigt, aber ......... wat nicht is, ist nicht.

Aber meine Ausbeute die kann ich Euch zeigen.
Der Coupon-Stand bietet dort
Reststücke für 
3 Stück 5€ an.
Also hab ich dann mal gewühlt
und gefunden.
Ein paar Farbakzente
für die kommenden
Sweater.

 

Samstag, 7. November 2015

Nähurlaub Holland

Mein (unser) Nähurlaub liegt hinter uns.
Es sah fast so aus, als wäre er zum 
scheitern verurteilt.
Nach meiner OP hatte sich mein Bein 
entzündet. Von Christiane musste der Mann 
kurzfristig am Kiefer operiert werden
und und und.

Aber wir sind ja beide tapfer.
Und es war wirklich ein toller Urlaub.
Wir haben uns prima ergänzt
und das Wetter war sowas von auf 
unserer Seite.

Nur mein Handy hat mir seinen
Dienst verweigert.
Es hat sich ständig abgeschaltet.
Ohne Ladekabel ging gar nichts.
Da wir W-LAN im Bungalow hatten, 
wollte ich euch eigentlich täglich 
teilhaben lassen.
Nun gibt es leider nur ein
klitzekleines Bild.
Es sieht wirklich sehr harmlos aus.
Aber ihr könnt mir glauben, 
so harmlos war es nicht wirklich.

Trotz das ich mit meinem Bein
recht eingeschränkt war
(ich musste es immer hoch lagern und kühlen)
habe ich 6 Shirts und eine Hose Moira 
fertig bekommen.
Ähmm fast fertig, denn 
an den Shirts fehlt noch der
Halsbund.

Ich hoffe wirklich es kommt
zu einer 
Wiederholung.