Dienstag, 17. März 2015

Endlich fertig ...

zum Brunchtreffen mit Beate durfte auch endlich
meine Schnabelina
das 1. Mal Ruhrpottluft schnuppern.




 Schlicht und unspektakulär.
Aber wegen dem doch recht dicken Kunstleder, 
hab ich auf Paspeln und Co verzichtet.
Nur über das Innenleben hätte ich mir mehr Gedanken
machen sollen,
aber daran merkt man,
das ich keine Taschenäherin bin.


Trotzdem gefällt sie mir sehr gut.
Die vordere Tasche habe ich mit dem
Zackenrollschneider geschnitten.
Hier finde ich den Reißverschluß etwas zu klein,
den sollte man vergrößern.

Es war wirklich die 1. Taschenanleitung die ich wirklich 
verstanden habe.
Und weil ich die von der Fotobella (Farbenmix)
so überhaupt nicht verstehe,
gibt es eine 2. Schnabelina als Fototasche.
Dann aber in Small.

Schnittmuster: Schnabelina mini
Stoff: rotes Kunstleder gut abgelagert.

Deshalb darf sie nun zum
Creadienstag 


Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Rot und das Innenleben...da merkt man immer erst beim Benutzen ob es zu einem passt (-:
    ich habe auch noch eine zugeschnitten mal sehen wann ich dazu komme ((-:
    LG G

    AntwortenLöschen
  2. uuuuiiii - die sieht klasse aus - richtig schick - gefällt mir!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen