Montag, 6. Oktober 2014

Around the world blog hop



Wer bin ich und was mache ich?

Ich bin noch Anfang 40 und bin ein Kind des Ruhrpotts. Hier geboren und aufgewachsen und irgendwie war ich noch nie fort. Also fort für länger, als nur 2 Wochen Urlaub. Momentan krempelt sich mein Leben von links auf rechts, was bedeutet ich lebe in Trennung.
Wenn ich nicht gerade nähe, dann liebe ich Tai Chi und Qi Gong. 1x die Woche ist ein MUSS.
Das Handarbeiten wurde mir in die Wiege gelegt. Meine Oma war vor dem Krieg Hutmacherin, im Krieg wurde sie zur Näherin. Auch später hat sie immer noch Änderungsarbeiten für Nachbarn erledigt oder für meine Mutter Kleider genäht. Für mich später natürlich auch. Mit 6 Jahren habe ich dann die 1. Barby-Kleider auf ihrer alten Tretnähmaschine genäht und diese dann in der Grundschule verkauft.
Meine 1. Nähmaschine eine Pfaff Hobby habe ich dann mit 16 bekommen. Da war das Nähen aber nicht wirklich aktuell. Erst als ich dann mit 22 Jahren eine Umschulung gemacht habe, fand ich wieder zum Nähen. Hab es dann aber nach 2 Jahren wieder aufgegeben, niemand konnte mir wirklich bei den Anpassungen helfen.
Dann mit Anfang 30 juckte es wieder in den Fingern und ich fand endlich eine Nähgruppe, wo die Schnittmuster so angepasst wurden, das ich auch endlich tragbare Klamotten erzeugte. Tja und so sitze ich bis heute fleißig vor der Nähmaschine.

Wie bin ich zum Patchwork gekommen?

Ganz ehrlich, da bin ich noch gar nicht angekommen und da werde ich auch so schnell nicht hinfinden. Das Einzige, was ich diese Richtung mache ist „Basteln mit Stoff“, wie das eine liebe Bekannte (huhuu Christa) so schön formuliert.

Woran arbeite ich momentan?

Genaugenommen daran, dass mein Nähzimmer endlich eingeräumt wird. Am Wochenende war ein langgeplantes Nähwochenende und ich habe mir 2 neue BH´s erstellt. Mal sehen, denke demnächst sind neue Wintershirts fällig.

Warum mache ich das alles?

Weil ich mit Größe 52 einfach nichts Schönes zu kaufen bekomme. Alles nicht nach meinem Geschmack oder halt nur sehr selten und dann sitzt es meist wie A auf dem Eimer. Und weil es einfach Spaß macht. Ich habe dadurch so viel neue liebe, nette Leute kennen gelernt. Aus dem Grund habe ich auch irgendwann angefangen, Schnittmuster in Großen Größen zu entwerfen. Leider wegen einer chronischen Krankheit, kann ich nicht mehr so weiter machen damit, wie ich es gerne würde.

Und was mache ich sonst noch so?


Früher habe ich viel gemalt, aber das ist leider immer weniger geworden und jetzt habe ich es ganz aufgegeben und meine Malsachen an jemanden verschenkt, der bzw. die immer noch Spaß daran hat.
Mein 2. Hobby sind meine 3 Katzen. Bis die alle ihre Schmuseeinheiten hatten, das dauert ein Weilchen.
Und auf meiner To-Do-Liste steht noch ein Stickbild … ich glaube es war 1,20 Meter !! in der Höhe. Fragt mich nur bitte nicht, wann ich damit fertig werden möchte. Ich enthalte mich der Stimme.

Mir hat der Einblick in meine kleine Nähwelt Spaß gemacht und ich hoffe, ihr hattet auch Euren Spaß beim Lesen.

Dies war meine 1. Nominierung, vielen Dank Ingrid (http://oesti-ingrid.blogspot.de/) und damit der Blog Hops nicht abreißt, habe ich die liebe Ilse gefunden, die als nächste Blog Hopsen darf http://www.ilsebilses.blogspot.de/.
Ich hoffe Ilse hat genauso viel Spaß wie ich.