Sonntag, 12. Januar 2014

Ein Unglück ...

... kommt selten allein.
Ja so heißt es und so 
ist es wohl auch.

Das der Stoff Löcher hat, 
ja das wusste ich und ich war mir auch
ggggaaaaaaaannnnnzz sicher 
VORM dem Zuschneiden genau geguckt 
zu haben, ABER dann

Dieses Löcher hatte ich übersehen

Super das ist genau die Schulternaht und jetzt?
*grummel*


Tztz und dann ein paar Tage später,
hab ich 2 tolle Shirt aus diesem tollen 
fuchsiafarbenen Jersey genäht.

Auch in dem Jersey war 1 klitzekleines Löchlein
 .... dachte ich.
Super es war an einer Stelle wo ich es umschneiden konnte.
Als das 2. Shirt genäht war, dachte ich mich trifft der
Schlag, da war genau im Rückenteil noch ein kleines Löchlein.
Wirklich sehr klein ..........
die Laufmasche daneben habe ich nicht mal gesehen. 

Am nächsten Tag wollte ich das Shirt 
zu einem Workshop anziehen.
"mit Strickjacke drüber" sieht ja keiner das Loch.
Ja so dachte ich und zuppelte 
vor dem Spiegel das Shirt in Form.
Wirklich nur ganz leicht


und dann machte es 
zack

sieht es nicht toll von vorne aus?

Leider sieht es so von hinten aus *heul*.
(den Ärmel habe ich reingestopft,
es ist seitlich hinten)

Man war ich sauer.

Mehr zu einem der beiden Shirt seht ihr dann 
am Mittwoch.






1 Kommentar:

  1. Oh sch....ade. das ist ja blöd. an der stelle kann man ja auch schlecht nen aufbügler drauf pappen. doof.
    LG von der numi

    AntwortenLöschen