Samstag, 29. Dezember 2012

Hier geht nichts mehr ...

Ich liege mit Magen-/Darm im Bett.
Dabei war doch geplant,
endlich mal wieder die NäMa zu quälen.

Toll im das im Urlaub,
logisch auch, 
dass meine Hausärztin zwischen den 
Tagen nicht da ist.

Sonntag, 16. Dezember 2012

Teil 3: Wenn wörtlich ...

was in die Hose geht.

Tja dann sind alle guten Dinge 3.
Gestern habe ich es endlich geschafft
und auch die 2. Hose fertig bekommen.

Da der Hosenschnitt ja doch sehr markant ist
und ich ja schon alle Teile zugeschnitten
und zusammengenäht hatte,
war es nicht leicht bis unmöglich 
unterschiedliche Hose daraus zu zaubern.
Aber ein paar kleine Änderungen habe ich doch eingebaut.

Hose 1
Ganz schlicht und genau nach (angepassten) Schnittmuster 


Hose 2
Hier habe ich mehr Weite gelassen


Man sieht es zwar kaum, aber es gibt vorne eine 
Längsnaht, in der die Tasche eingefasst ist.


Und unten dann noch 2 kleine Taschenklappen.

Wie gesagt, die Unterschiede sind nicht 
gravierend aber immerhin sind 
die Hosen nicht 100% gleich.


So und was mache ich nun?
Gerne würde ich ja Shirts nähen, aber da 
meine Schraube an der Overlockstange
die Nadel nicht mehr fasst,
mir mein NäMa-Händler die 
Coverlockschrauben zugeschickt hat 
anstatt die Ovi-Schraube
(grrrr bin sauer auf mich
 - hätte früher bestellen müssen -
und sauber auf dem Händler, 
weil ich hab die Schraube extra fotografiert 
und immer von Ovi-Schrauben gesprochen)
kann ich das abhaken.

Menno jetzt krieg ich die Schauben
bestimmt nicht vor nächstes Jahr.









Samstag, 15. Dezember 2012

Neuer Bürostuhl

Auf der Arbeit habe ich einen 
neuen Bürostuhl bekommen,
und ich durfte doch tatsächlich meinen 
alten mit nach Hause nehmen.
Da mein Arbeitgeber dem 
öffentlichen Dienst angeschlossen ist,
ist das nicht selbstverständlich.
Aber der "alte" Stuhl ist mittlerweile 10 Jahre alt,
und wurde damals über die 
BG für mich angeschafft.

Trotz seiner 10 Jährchen ist er aber einfach
viel zu schade für den Sperrmüll.

ABER wie man im Detailbild gut sehen kann,
ist der Bezug einfach nicht
katzentauglich


  
Deshalb musste ein neuer Bezug her.
Gestern Abend habe ich meine Kisten mit
Dekostoffen durchstöbert und mich dann
für einen robusten Ikeastoff entschieden.

Dann habe ich Maß genommen
zugeschnitten und versäubert
(weil GöGa Nachtschicht hat und 
meine Desire einfach sehr laut ist)
Zu mehr war ich dann gestern 
aber nicht mehr in der Lage.

Heute morgen gings dann endlich an die
Ma und tatatataaaaaaaaaaaa
hier isser:  
  
Das ich total glücklich bin,
brauch ich wohl nicht betonen oder?

Samstag, 1. Dezember 2012

Teil 2: Wenn wörtlich ....

 was in die Hose geht.
Dann so richtig.

Erst schneide ich den Cord falsch zu.
Also musste ich zum Stoffmarkt nach
Roermond,
(ich war wirklich unendlich traurig *ironiemodusaus*)
den Cord habe ich noch bekommen
und mich gleich ans zuschneiden gemacht.
Und was mach ich?
Ich nehm den falschen Schnitt
(zum Glück für beide Zuschnitte)

Hier ein Bild vom Schnittmuster


Die Beulenhose war mir aber
viel zu beulig und deshalb habe ich 
sie angepasst.

Tja und was mach ich?
Ich stecke den Originalschnitt
in die Mappe für den angepassten.
 Klar welchen ich genommen habe oder?

Da hieß es am Mittwochabend
trennen - trennen - trennen
bis der Arzt kommt.
Ja das ist wörtlich zu sehen,
denn mein Mittelfinger war ganz schön
in Mittleidenschaft gezogen worden.

Menno dabei hatte ich sturmfreie Bude
und hätte soooooooooooo schöne
Dinge nähen können.





Freitag, 30. November 2012

Bastelstunde

Wollte ich mein Nähzimmer aufräumen?
Tja daraus ist leider nichts geworden,
denn ich habe mich kurzum für eine
Bastelstunde entschieden.

Schon lange wollte ich mir 
diese dicken Unterlegscheiben
für weitere Gewichte kaufen.
Bislang habe ich mich mit diesen
beiden hier über Wasser gehalten


Mittwoch bin ich dann sponan
zum Baumarkt gefahren und habe
mir 8 von diesen Unterlegscheiben gekauft


Ich weiß viele benutzen diese Unterlegscheiben einfach so,
aber ich fand das irgendwie unpraktisch und
so habe ich mir Gewichte mit "Griff" gebastelt.

Man Frau nehme
8 Holzkugeln mit einem Durchmesser von 35mm


Da ich Angst hatte, dass irgendwo 
Metall abstehen könnte und ich Zugfäden im Stoff habe,
hab ich dann noch aus Stoffresten 
8 "Untersetzer" ausgeschnitten


Und nun alles mit Zweikomponentenkleber
zusammenkleben

Ist das Ergebnis nicht toll?
Ich freu mich total, 
vielleicht werde ich am WE mal eine
Zuschneideorgie einlegen.
(sorry aber Blogger will einfach nicht mittig setzen *grumpf*)


Da die Idee so begeistert,
hier noch ein paar Eckdaten:

8 Unterlegscheiben d=70mm für 14,29€ Baumarkt
8 Holzkugeln d=35mm für 3,20€ aus dem Bastelladen
macht zusammen 17,49€
Kleber und Stoffreste waren vorhanden.

Habe heute schon damit zugeschnitten,
die Gewichte sind einfach prima.

Dafür sieht mein Nähzimmer weiterhin so aus:










Mittwoch, 28. November 2012

Aus dem Urlaub zurück

Noch nie hatte/n ich/wir so spät im Jahr Urlaub.
Aber meine Reha hat ja doch was länger
gedauert als gedacht,
dann musste GöGa noch die Schicht wechseln
und so haben wir mal kurz unsere
Urlaubspläne über den Haufen geschmissen
und jetzt zur 
Vorweihnachtszeit 
unseren Urlaub genommen.

1 Wochen waren wir dort,
wo die Straßen ab und an mal 
Kopf stehen.

um einen großen Frachter
den Weg zur großen weiten Welt
zu öffnen

Zu Hause hat uns ein toller
Himmel empfangen

Jetzt haben wir noch gut 1 1/2 Wochen Urlaub.
Morgen wollen wir zum Weihnachtsmarkt nach Aachen.
Nächste Woche steht noch ein Besuch in Köln an.
Wo wir doch mal in der Woche fahren können,
wollen wir das mal ausnutzen und vielleicht
etwas den trubel auf diesen Märkten umgehen.
Ja und ein Besuch bei Lindt ist auch eingeplant.

Jetzt muss ich mich erstmal um
mein Nähzimmer kümmern.
Irgendwie ist hier in meiner 
Abwesenheit eine Bombe
eingeschlagen.

Freitag, 9. November 2012

Teil1: Wenn wörtlich ......


 ............was in die Hose geht. 

Das sollte eine also 1 Cordhose werden .........



Dienstag, 6. November 2012

Pläne sind dazu da ...

sie zu ändern.
Ursprünglich wollte ich 
- wirklich ich schwöre -
mit dem nähen meiner
Maschinenbekleidung anfangen.
ABER dann fiel mein Blick in meinen Kleiderschrank ....
der fing dann fürchterlich an zu weinen.
Nee wirklich, ich hab kaum was schönes
für den Winter.
Für den Sommer auch nicht, aber der ist ja 
nun erstmal vorbei.

Auf meinen Nähplan stehen:

- Langarm-Shirts bis zum abwinken
(das 1. ist schon in die Hose gegangen, dazu später mehr)

- eine Jacke aus Winterfrottee Guckst du Hier
(schon in Arbeit)

- eine Weste nach ZM aus Fleece Guckst du Hier
Also der ZM-Schnitt ist ne Jacke, ich mach daraus eine Weste
(schon zugeschnitten, das Nähen wird noch dauern....
ich versteh den Schnitt irgendwie nicht)

- eine Cordhose nach dem Beulenhosenschnitt von Burda
den ich reichlich entschärft habe.
(öhmm zu diesen Malheur später mehr


Und hier noch ein Blick,
auf meine neuen Fischis.

Sind die nicht zuckersüß?


Das E-Book ist von Dawanda.
Doris war so lieb und hat mir 
die Flossen digitalisiert.
Dadurch steigt zwar der Stoffverbrauch,
aber Frau hat super viel Zeit gespart.








Sonntag, 28. Oktober 2012

Und noch ein kleiner Einkauf

Ihr seht schon richtig,
das ist meine Ausbeute vom heutigen Stoffmarkt.

Auf meinem Einkaufszettel stand mehr,
vorallem stand da kein schwarzer Jersey drauf,
an einem anderen Stand gab es diesen auch in 
ganz vielen Farbe (auch schwarz) für 12€/m.
Tja und an einem nur in schwarz für 5€/m.
Da war die Münze auf schwarz gefallen.

Ich hatte gehofft diesen tollen 
Winterfrottee von Venlo
auf dem Stoffmarkt zu finden,
aber leider gab es den hier gar nicht.
Jetzt fahre ich am 04.11. nach Roermond 
und hoffe der Stand aus Venlo
hat noch ganz viel davon.
Und farbigen Cord brauche ich noch.






Samstag, 27. Oktober 2012

Ich hab noch einige Einkäufe zu beichten

Ja wohl ja

Stoffmarkt - Venlo 07.10.2012

Mit Christiane habe ich mich in Venlo
zum Stoffmarkt  getroffen.
Geplant waren Winterstoffe.
Erst wollte sich der Hackenporsch so gar nicht füllen,
dann war er bis obenhin voll.
Schuld daran war hauptsächlich
dieser Kandidat:

Ich konnte nicht anders, ich musste 6m nehmen.
Der Fleece ist sowas von leicht und kuschelig,
ging einfach nicht anders und noch dazu für 3€


 1,50m Jersey und 3,00m grauer Cord 
für eine Beulenhose nach Burda


2x je 2m kuschlig weicher grauer Jersey



 Ich braucht dringend (ja wirklich)
schwarzen Jersey 5,0m

Ganz schön graulastig was?

Hier jetzt ein wenig Farbe

3,00m Winterfrottee für DIESE Jacke

Damit ich die Cordhose auch im Winter
anziehen kann, habe ich mir
noch bei Hartmann-Stoffe in GE
diese 4,50m grauen Jerseys gekauft.
Daraus sollen Leggins werden.
Ideal da er recht fest und etwas dicker ist.



Insgesamt habe ich damit für meine Inventur mit 
29,70m zugeschlagen.

Damit liege ich wieder mal über 400 Meter,
nämlich genau bei 414,20m.
Und morgen ist Stoffmarkt in Oberhausen *puhh*



Handmade Bochum - 19.10.2012 

Hier war ich ganz verhalten,
trotzdem bin ich nicht 
preiswert davon gekommen.

Außerdem MUSS ich verrückt sein.

Mein 1. Anlaufpunkt war ZM,
ich habe mir nach langem
Hin und Her 
nun doch 
Schnitt gekauft.
Daraus soll aber kein Mantel werden :-).

Als nächstes und das ist der 
Wahnsinn
dieses Stickbild

Was daran der Wahnsinn ist?
Es misst 1,55 x 0,40 Meter!!!

Zum Schluß hab ich mir noch 
eine Kette und eine Anleitung für eine 
Stola gekauft.

Blöd ich hab nicht drauf geachtet,
dass in der Anleitung kein Bild von der fertigen Stola ist.


Ja und so sieht es nun nach der
Stickgarnlieferung auf meinem Schreibtisch aus










Dienstag, 25. September 2012

Ich lag nicht auf der faulen Haut

nein ich fand, ich war in der ReHa
recht Produktiv.

Vorgenommen hatte ich mir ja,
alles zu machen wo mir lange nicht
- der Kopf nach stand
- ich keine Zeit hatte
- irgendwie auch die Lust fehlte.

Also habe ich mir
Strick- und Stickzeug mitgenommen.

Puhh wenn man etwas lange nicht mehr gemacht hat,
weiß man zwar noch wie es geht,
aber das gewissen Gefühl/Gespür fehlt.

Deshalb musste ich diesen Loop
mind. 3x aufmachen,
weil er 1x zu kurz - 1x zu lang und 1x zu breit war.
(Ich glaube zu schmal war er auch noch 
irgendwann zwischendurch)

Aber nun isser ferddisch


Dann noch 2 Crinkelschals
(die sind fix fertig und machen Spaß)

Tja und dann meine Stickarbeit.
Auf die bin ich wirklich seeeehhhhhhhhhhhrrrrrrrr stolz.
Die Bäume haben mich verzweifeln lassen,
ich hab mich bei jedem Baum so was von verzählt,
leider erst zum Schluss bemerkt und 
durfte alles auftrennen *snief*

Nee ganz fertig bin ich noch nicht,
ich muss noch mal nach 
Weihnachtsstoffen suchen. 
Irgendwo sind welche in meinem Stoffschrank,
das weiß ich. 
Nur nicht wo :-)

Tja ganz artig war ich auch nicht.
Am Anfang der ReHa habe ich mich mit 
getroffen und über die Fotobella getüffelt.
(Lieben Dank dafür, hat viel Spaß gemacht)
Ja und dann sind wir natürlich in 
Bielefeld shoppen gegangen.
Gut für meine Verhältnisse ist die
Ausbeute winzig.
Aber bei gefühlten 40 Grad im Schatten, 
stand auch mir
nicht der Sinn nach Großstoffeinkauf.
 Viskose-Baumwollgemisch als Kombistoff

Wachstuch

Das riesige Eis danach war wohl verdient und
tat richtig gut.


Zum Glück war ich zum Stoffmarkt in 
Bielefeld und Osnabrück
wieder zu Hause.

Und das nächste Stickprojekt
wird wohl diesem Büchlein
entspringen

Das hatte ich während der ReHa im Net gefunden 
und vorsichtshalber 
schon in Lemgo gekauft.

Denn in Punkto Handarbeitsläden, war man in 
Ostwestfalen-Lippe
im Paradies.
Hier macht der letzte reine Wollladen Ende September zu.






Sonntag, 23. September 2012

Ich bin wieder hier .......

in meinem Revier.

Puhh ich will nicht sagen leider,
aber es mir echt schwergefallen.
Eigentlich sollte ich noch 2 Wochen Verlängerungen bekommen,
alle dachte die wäre in trockenen Tüchern ....
aber denkste.
2 Tage vorher 
- ich hatte gerade alle Visiten durch und 
wir hatten die Ziele der nächsten 14 Tage besprochen -
hat die DRV die Ablehnung gefaxt.
Dienstags um 12:45 Uhr habe ich davon erfahren,
Mittwoch durfte ich meine Koffer packen
und Donnerstag dann heimfahren.

Zum Trost habe ich dann noch
1 Woche "Heimaturlaub" erhalten,
zur Emotionalenstabilisierung.
Der stand aber auch nicht gerade
auf einen guten Boden denn


Irgendwie bin ich noch nicht wieder angekommen
und morgen muss ich wieder arbeiten.
Momentan frage ich mich,
wie ich das bloß schaffen soll?


P.S.:
Und Blogger bringt mich auch noch
zur Verzweifelung.
Da war ich total traurig, weil mir keiner 
mal was nettes geschrieben hat.
Ja denkste Püppie,
da haben welche geschrieben,
was ganz nettes,
aber die Kommentare werden mir nicht angezeigt.
*Menno, weiß Blogger denn nicht wie wichtig
sowas so weit weg von zu Hause ist?*








Sonntag, 26. August 2012

Verlängerung, Verlängerung

Hallo Ihr Lieben,
falls ihr Euch fragt, wo ich denn wohl geblieben bin,
ich bin immer noch in Kur.
2x habe ich eine Verlängerung bekommen und somit 
komme ich erst am 13.09. wieder nach Hause.
Es gefällt mir hier sehr, sehr gut.
Gegen eine weiter Verlängerung hätte ich auch nichts einzuwenden.

Mein Zimmer liegt im 10. Stock / Südseite.
Heute ist der 1. Tag an dem wir schlechtes Wetter habe,
sonst hat die Südseite den Nachteil:
heiß - heiß -heiß.
ABER ich kann hier wunderschöne Sonnenuntergänge
 sehen und genießen.....
und manchmal auch fotografieren



Oder man geht zum abschalten,
ans direkt hinter der Klinik gelegenen Wildgehege
ja oder gleich in den Wald















Mittwoch, 18. Juli 2012

Morgen geht es los ...

der Koffer wurde 3x umgepackt.
So richtig zufrieden bin ich mit der Lösung noch nicht,
aber ich fahre ja mit dem Auto, da macht
eine Tasche mehr oder weniger auch nicht aus.

Bevor ich losfahre möchte ich Euch 
noch das ein oder andere zeigen

Zunächst mal Dinge über die ich mich
diebisch gefreut habe

Wusstet ihr eigentlich das ich Frösche liebe?
Letzte Woche in der Metro,
ist mir dieser Frosch übern Weg gelaufen.
Ich fand den soooooo süßßßßßß,
der musste mit.
Selbstredend ist der Inhalt so nicht mehr vorhanden ;-)



Dann wollte ich Euch noch mein
Kur-Notfall-Päckchen zeigen,
welches ich von meiner Freundin geschenkt
bekommen habe:





Falls das Heimweh mal zu groß werden sollte :-)
Bis auf dem Tee ist es in meiner Tasche verschwunden.

Dann hab ich mir noch ein Kurtäschchen genäht.
Mir ist noch eingefallen, 
damals von 15 Jahren als ich 
schon mal in Kur war,
wusste wir nie wohin mit den
Therapieplan

(Stickmotiv für den Eigenbedarf selbst digitalisiert)

sozusagen ein Therapieplan-Täschchen.

Und hier noch die letzten Misserfolge.
Bei den momentan doch
frostigen Temperaturen
sollte diese Jacke
eigentlich mit 


 Ich bin einfach zu blöd den
Rahmen zu positionieren


Ja ich hatte mir Linien gezogen,
aber irgendwie dann die falsche erwischt.
Jetzt muss sie zu Hause bleiben,
aber in der Tonne landet sich trotzdem nicht,
sie ist für frostige Tage auf der Couch.
(Für den Übergang ist eine Fußbodenheizung
einfach zu träge und die Abende sind
(waren) frostig).

Tja und dann mein Probekleid.
Ich hab mich doch durchgerungen,
den Ausschnitt zu ändern,
aber knapp vorbei ist auch daneben



Dabei hat der V-Ausschnitt an
beiden Shirts vorher super geklappt.
Vielleicht möchte mir damit
jemand was sagen?
*blickzumhimmel*