Mittwoch, 6. Juli 2011

Juchuuuuuuuuuuuu sie ist endlich fertig ...

Ich glaube mein Mann hat den Blog gelesen, 
jedenfalls als ich heute nach Hause kam, war schon alles fertig.
Leichte Veränderungen an der Markisse wollen wir noch vornehmen, 
aber kann auch später gemacht werden.

Hier ein paar Bilder:




Die Sonne kann kooooooommmeeeeeeennnnnnnnnnnnnnn........ jjjjiiiiiiiiiiiippppppppppppppppiiiiiiiii

Hier noch ein paar Hintergrundinformationen:
Also die Ideen für die Markissen haben ich mir HIER geholt.
Allergings sind das "nur" Beschattungen für Wintergärten und somit nicht Wind und Wetter ausgesetzt. Ich wollte, dass unsere Markissen abnehmbar sind, deshalb habe ich mich für DIESE Laufhaken (und auch die Seile) entscheiden. In die Markisse habe ich (wie beim Brilon-Modell ganz unten) Quernähte genäht und dort Ösen eingeschlagen. Die Überlegung war, dass so der Seilzug nicht zu sehen ist. Wir wussten jedoch nicht, dass sich die Laufhaken an dem Stahlseil festkeilen. Ach so, den Markissenstoff habe ich HIER bestellt. 

Hier mal eine Gegenüberstellung:

Laufhaken: 
Vorteil - Markissen sind abnehmbar    
Nachteil: sie verkeilen sich

Ösen: 
Vorteil der Seilzug funktioniert besser          
Nachteil: die Markisse ist nicht abnehmbar

Mir schwirrt im Kopf schon eine Verbesserung vor, allerdings fehlt uns hierfür in diesem Jahr das nötige Kleingeld, denn die Terrasseneinzäunung damit unsere Mietzis endlich ins Freie können ist mir dann doch wichtiger.
Hierfür werden dann Metall- oder Holzstangen durch den Tunnelzug geschoben, ich brauch nur noch eine Lösung für die Aufhängung, 
denn die Markissen sollen nach wie vor abnehmbar sein.
Als Übergangslösung werden nun links und rechts an den Laufhaken Kordeln befestigt womit wir die Markisse zuziehen können.