Sonntag, 4. Juli 2010

Endlich ein wenig Abkühlung

Ich gestehe, ich hasse diese Hitze, meinetwegen braucht es nicht wärmer als 25°C werden.
Die 1. Woche nach unserem Urlaub und dann gleich in einem 30°C warmen Büro verbringen ist einfach nur grrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
Ich hab zwar fleißig vor unserem Urlaub noch ärmellose Tops genäht, davon haben jedoch 3 den Tragetest nicht bestanden. Somit hab ich einfach zu wenig ärmellose Tops und wie soll man sonst diese Hitze aushalten?
Mit ernster Miene habe ich meine Stoff-Bestandsliste durchforstet und festgestellt schwarz und nichts als schwarz ist da noch zu finden. Und wenns nicht schwarz ist, dann ist es einfach viel zu dick.
Da meine Lieblingsstoffverkäuferin ab nächste Woche ihre Zeit im Krankenhaus verbringt, blieb mir nichts anders übrig, als noch mal den Laden zu stürmen.

Dieser kleine Stapel hielt dann am Samstag bei uns Einzug:

Nach dem Regen gestern Abend hat es zum Glück über Nacht abgekühlt und so konnte ich heute auf dem Dachboden die Maschinchen rattern lassen.

3 Stoffe sind schon in Tops verwandelt worden, die beiden anderen sind schon zugeschnitten. Für den rosafarbigen Stoff brauche ich allerdings noch Nähgarn.

Heute Mittag kam dann die Sonne und unsere
kleine Sonnenanbeterin war glücklich:


Bilder von den Shirts folgen .......




Ein Nachtrag vom letztem WE

Für unser letztes Urlaubswochenende war schönes Wetter angesagt,
also hab ich endlich meine Zeitungshalter angemalt.
Den ganzen Winter über wollte ich das schon machen, 
aber im Keller war es mir immer viel zu kalt.

Bei schönem sonnigem, aber nicht zu warmen Wetter hatte ich 
Bastelstunde auf unserem Stellplatz:


Mit Hilfe der Sonne waren die Kästen schnell gestrichen und noch schneller trocken.

Was daraus wird erfahrt ihr wenn ich mich wieder im Dachboden aufhalten kann.