Mittwoch, 7. April 2010

Inventur 07.04.2010

So ich kann doch tatsächlich etwas von meiner Stoffmenge oder sollte ich sagen Massen streichen.
Zwar nicht gar so viel, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist.

- 3,30 m roter Totenkopfstoff
- 1,40 m Lieblings Uni schwarz Jersey
- 1,40 m schwarzer Jersey

sind schon mal 6,10 m.

Und dann habe ich noch für das Zirkusprojekt der Nachbarskinder 6,00 m von einem braunen Irgendwas gespendet. Einen ähnlichen Stoff hatte ich mal in schwarz gekauft, der war super und ich dachte der braune wäre genauso ... aber Pustekuchen.
Ich wusste nie was ich damit machen sollte, jetzt werden daraus Kostüme genäht.

Das macht dann also insgesamt 12,10 Meter.

Hach somit habe ich nur noch 535,50 Meter Stoff im Schrank.
Geht doch *hüstel*.




Wir haben Urlaub ...

zwar nur die paar Tage nach Ostern, aber die tun verdammt gut.
Ich wusste gar nicht wie sehr ich schon auf Reserve geschaltet hatte.
Da mein Mann Ostermontag noch arbeiten musste, 
hab ich die Gelegenheit benutzt und ein paar Shirts genäht.

Der gepunktet Jersey wollte endlich vernäht werden. 
Wurde er auch, aber wie das bei Änderungen und Experimenten so ist:
die einen gehen gut, die anderen .................. 
nicht so.

Bei dem gemusterten Fuchsiastoff hatte ich ja schon beim zuschneiden das Gefühl "das könnte gut gehen." Bei dem gepunkteten war es genau das Gegenteil und es hat sich bewahrheitet, ich fühle mich darin absolut nicht wohl.
Trotzdem landen die Teile nicht als TfT, 
denn ich brauche auch neue Homedress Klamotten.

Und hier noch der Stapel mit den fertigen Shirt:


Geschafft habe ich:
2 Shirts aus dem gepunkteten Stoff kombiniert mit unischwarz.
2 Shirts mit und ohne Arm aus dem Piratenstoff. Ärmel und Belege aus unischwarzem Jersey.
2 Piratenunterhemdchen (das wären die Ärmel gewesen)

Tja und somit muss ich auch meine Inventur ändern *dumdidum*.