Samstag, 31. Mai 2008

3. Stoffmarkt Utrecht 31.05.2008

Endlich war es soweit der 3. Besuch auf dem Utrechter Stoffmarkt stand an.
Diesmal waren wir sehr gespannt,
denn über das Hobbyschneiderinnen-Forum haben wir eine neue Mitfahrerin gefunden.
Klar, das Frau neugierig ist wer und was da so mitfahren möchte.
Wir wurden nicht enttäuscht, denn auch diesmal war es kein Griff ins Klo.
Conny war auf unserer Wellenlänge, wenn auch weitaus ruhiger als wir
2 Schnatterhühner es sind oder wars nur weil sie uns noch nicht kannte?
Und noch etwas war neu - wir fuhren mit dem Passat Kombi meines Mannes.
Großzügig wie er ist (nein das ist kein Sakasmus), hat er mir sofort nach Bekanntgabe des Termins - mit den Worten "Damit ihr mehr Platz habt" - sein Auto aufs Auge gedrückt.
Wie immer gings ab in "unser" Parkhaus und wie immer sehnten wir uns nach einer Toilette und wie immer gabs im Parkhaus keine. Dafür haben ich diesmal an Bilder gedacht. Hier also endlich Bilder vom Autoknast, selbst mein Mann war beeindruckt.

Und hier nochmal in Nahaufnahme:


Und wie immer war der Drang nach einer Toilette verflogen beim Anblick der Stoffe. Dummerweise haben wir diesmal vergessen Fotos vom Stoffmarkt zu machen. Da wir nicht zur Schlussverkaufszeit dort waren, gab es nur wenige Stände mit 2€-Ware, ansonsten gab es normale Stoffpreise die wir auch hier auf den Märkten kennen. Na ja aber das hatten wir uns schon vorher gedacht und entsprechend einkalkuliert. Dennoch hat sich der Besuch gelohnt, denn die Händler haben zum größten Teil andere Ware als auf den hiesigen holländischen Stoffmärkten und so füllten sich unsere Taschen recht schnell.

Das einzige was diesmal ein wenig nervig war, (wie soll ich es schreiben ohne Ausländerfeindlich zu klingen??) waen die Scharen moslemischer Frauen. Nich das wir nicht auch die Stände belagern, aber dies Gruppen sind einfach anders. Hier wird ein Stand komplett abgeriegelt, niemand darf die Stoffe auch nur berühren solange die Gruppe an dem Stand ist. Normalerweise sind auf dem Stoffmarkt 2-3 dieser Grüppchen, diesmal waren es zwischen 10-15. Aus dem Grund haben wir für das erste kleine Stückchen Stoffmarkt schon über 1 Stunde benötigt und in meiner Tasche ist noch nicht ein Hosenstoff gelandet. Da wir erst den kleinsten Teil hinter uns hatten und ich unbedingt Hosenstoffe brauchte, hatte ich irgendwie Panik den Stoffmarkt nicht mehr zu schaffen. Sonst waren 2 Stunden immer zu knapp. Also trennte ich mich von Astrid und Conny, ich wusste was ich wollte und Ruhe zum stöbern hatte ich solange nicht, bis das gewünschte in den Tüten ist.
Na ja die Zeit hat diesmal mehr als ausgereicht, viele Händler haben sich auf typische Stoffe moslemischer Frauen eingestellt, kräftige Farben, Stoffe mit Stickerei oder Pailetten. Ich vermute mal das ein moselmischer Feiertag bevorstand.
So hatte ich nach 1 1/4 Stunde die Stände abgeklappert, meine Taschen waren gut gefüllt und ich hatte endlich Zeit in Ruhe zu stöbern.
Anschließend ging es erstmal zurück zum Auto, Conny und ich wunderten und dann weil Astrid wollte unbedingt noch mal ihren Hacki mitnehmen.
Nach einer Stärkung mit Patatjes und Cola wussten wir dann auch warum. Er war für den Überfall auf dei nächste Albert Heijn Filiale bestimmt. Das Packband an der Kasse war für diese Mengen gar nicht ausgelegt und ganz ehrlich:
Conny packte Hacki wirklich fleißig und platzsparend ein, während Astrid das Band mit Nachschub fütterte. Trotzdem die Tasche reichte einfach nicht aus:


Mit großen Plattfüßen und schweren Gliedern ging es dann zurück zum Auto. Ich war froh endlich sitzen zu können, ein Chauffeur wäre noch schöner gewesen. Conny verabschiedete sich auf der Rückbank schnell ins Reich der Träume. Nur gut das Astrid so ein Schnatterhuhn ist und mich am einschlafen hinderte.

Hier noch ein Beweisfoto von unseren Kofferraum:


Nur zur Erinnerung: Der Hacki und die blau-weiße Tüte sind nicht mit Stoffe gefüllt *ggg*. Ich finde, wir waren diesmal richtig harmlos oder haben wir diesmal nur ein geordnetes Chaos im Kofferraum?

Meine Ausbeute:
45m Stoff - 6m waren Mitbringsel für Nicole
6 schwarze Ovi-Konen
1 schwarzer RV
1 Handtasche von HEMA

Gewaschen und durch den Trockner ist mittlerweile alles, jetzt muss nur noch die Schere fliegen und die NäMa rattern.


Kommentare:

  1. Oh, schön - Blog gefällt mir viel besser.
    Schönes grün anstatt das sterile weiß.
    LG
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Hall Brit,
    endlich, kann man hier kommentieren und auch die Kommentare lesen und der Blog gefällt mir farblich auch viel besser!
    Glückwunsch zum neuen Blog!
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen