Samstag, 31. Oktober 2009

Passend zu Halloween ...

habe ich ein TaTüTa genäht.


es sollten eigentlich mehr werden, aber ich finde meine Bändertüte nicht.
Auf dem Stoffmarkt im September habe ich ganz, ganz viele Farbenmix-Bänder auf dem Stoffmarkt gekauft. Wir standen damals kurz vor dem Umbau, deshalb hatte ich die Bänder beim einräumen der Schränke vergessen, aber sie waren nicht dabei. Meine Bänder haben ja nun eine eigene Schublade bekommen.
Ich könnte wirklich heulen, es sind Bänder im Wert von 40€ 
und das ist ja nun mal kein Papenstiel.
Drück mir mal die Daumen, das ich die Bänder wiederfinde.




Und jetzt noch was gesticktes

In Siegen war gegenüber von uns ein Stand, 
den wir wegen des nicht sehr einladenden Aufbaus erstmal ignoriert haben.
Am 2. Tag kamen wir dann ins Gespräch und haben erstmal die Schätze entdeckt, die dort verborgen lagen. Wunderschöne Fellimitate 
(einer sah aus wie ein Eisbärenfell) 
und andere schöne Stoffe.


Ich hab mir zum testen und besticken einen goldfarbenen 
Fellirgendwas mitgenommen.
Er ist diese Woche auch direkt unter der Sticki gelandet. 
2 Kissenbezüge sind dabei entstanden, es fehlt noch Stoff für die Rückseiten (steht auch auf meinem Messezettel). Leider lässt sich der Stoff sehr schlecht fotografieren, deshalb nur ein kleines Foto von meiner Teststickerei. Ich weiß nur noch nicht was ich draus mache.

Fast ist sie fertig ...

Diese Jacke hat mich ganz schön geärgert.
Wie verhext war das Nähen, soviele Nadeln sind mir schon lange nicht mehr abgebrochen. Dann hat sich die Vlieseline in Wohlgefallen aufgelöst und das Bügeleisen verklebt, an einer Stelle wollte die Maschine nicht mehr transportieren und so ging die Serie weiter.

Ich wollte sie eigentlich schon in Siegen ausführen, aber wegen der Pannenserie hab ich sie erstmal zur Seite gelegt. Heute ist sie fast fertig geworden, morgen gehts nach Wiesbaden zur Kreativ-Welt und auf meinem Einkaufzettel unter Knopf Budke stehen Druckknöpfe verzeichnet.

Bin mal gespannt wie es morgen auf der Messe wird.




Donnerstag, 8. Oktober 2009

Land unter in Oberhausen die 2.

Immer wenn ich früh ins Bett will ....................
Heute stand wieder ein Löschung auf dem Programm, da ich danach immer müde und erschöpft bin, manchmal am nächsten Tag mein Kreislauf verrückt spielt, habe ich mir vorgenommen:
Heute gehts früh ins Bett, damit du genug Schlaf bekommst und morgen fit bist.
Um 21 Uhr kam er dann - der Regen und anschließend die Wassermassen. Um 21:15 Uhr habe ich schon zu meinem Mann gesagt 
"Ich glaube wir können die Eimer im Keller holen."
Die Antwort war: "Was du immer hast."
Um 21:30 Uhr kam die Meldung vom Nachbarn "Wir haben Wasser im Keller." Ein paar Minuten später war klar, diesmal nur ganz leicht - Hilfe nicht nötig.
Nur komisch das Nachbar Nr.2 sich nicht blicken ließ. Die Garage stand hoch unter Wasser, die Abflüsse waren verstopft und die Türe zum Garten muss geöffnet werden, sonst läuft hier nichts ab. Kurz drauf stellt sich heraus, alle lagen schon im Bett und haben geschlafen und welch Schock ...................... das Wasser im Keller stand schon wieder ca. 10 cm hoch.
Also schnell Eimer holen, Kehrbleche zum schaufeln haben sich bezahlt gemacht und unser Nasssauger soweiso.
Um 23:30 Uhr war der Spuk vorbei.
Die Feuerwehr haben wir diesmal überhaupt nicht gesehen, beim letzten Mal kamen sie ja wenigstens noch vorbei.
Zum Dank liege ich seit heute mit Triefnase flach und meine sonst recht laute Stimme ist nur noch ein leises Stimmchen.
Hoffentlich gehts mir Montag wieder besser.




Ja ist denn schon Weihnachten?

Am Montag lag ein Abholschein für die Packstation im Briefkasten.
Samstag habe ich - ich glaube 5 Online-Bestellungen - aufgegeben, da war die Spannung groß
Welches Paket macht das Rennen?
And the winner is:
Mist vor dem auspacken musste ich erst noch zur Wassergymnastik, dabei kribbelte es mir doch sooooooo in den Fingern.
Die schwarze Vliesrolle kann man kaum erkennen.
Ich habe mir jeweils weißes und schwarzes Vlies speziell für Strechtstoffe und Jersey gekauft. Davon hatte ich ein Probestückchen erhalten und war begeistert. Einziges Manko: es ist kein Abreißvlies. Dann hatte ich das ewige spulen der Unterfadenrollen satt und habe mir endlich Bobbins gegönnt. Zu guter Letzt dann noch etwas Klebevlies. Somit sollte ich für die nächste Zeit gut eingedeckt sein.




Montag, 5. Oktober 2009

Ein Jäckchen für Rheinberg

Die Jacke habe ich am Samstag genäht, als Modell für Rheinberg.
Ich muss gestehen, das ich wieder einmal weinend vor einer Jacke stehe. Super schön sieht sie in Natura aus, aber ich kann doch keine Wolle vertragen Weinen.
Die Bilder habe ich heute gemacht, als ich nach Hause kam. Der Himmel war schon wolkenbehangen und so hab ich mich einfach nur beeilt. Somit sind die Bilder nicht ganz so toll geworden.
Modell: Brenda Gr. 44/46
Messetermin: 17./18.10.2009
wo: Messe Rheinberg / Niederrhein