Donnerstag, 27. August 2009

Ein Gedicht

Spätestens Freitag gibt es dann auch die Auflösung meines Bilderrätsels, wobei fleißige HP-Leserinnen wissen längst was draus geworden ist.
Meine Löschungen schreiten vorwärts und es gibt auch schon ein paar Erfolge. Nach dem ich ja immer dachte, niemals ohne Schokolade leben zu können, habe ich zu meiner größsten Überraschung festgestellt, dass es nicht die Schokolade ist die ich vermisse sondern die Zwiebel, hee ich bin (war) eine Schokoladenjunkiein der Welt.
Meine Arbeitskollegin hat mir letzte Woche folgende Verse geschenkt: 

Ich kann sagen, ich lasse es jetzt.
Seitdem ich es ließ,
geht´s mir gut, nicht mehr mies
Es sind die Ängste, sie sind vergangen.
Seit sie vergangen, bin ich nicht mehr gefangen.
Es sind die Dinge, sie sind nicht mehr wichtig.
Seitdem ich nicht ringe und die Dinge nicht zwinge.
Es sind die Jahre, die schnell vergehen.
Seit ich sie nicht zähle und mich nicht mehr quäle,
sind sie nur noch schön. 

Mit diesem Worten, bis zum Wochenende und dann gibts sicher ganz ganz viel zu sehen. 





Freitag, 14. August 2009

Die 1. Löschung ging auch gleich gründlich in die Hose

Gestern hatte ich meine erste Löschung. Nach dem löschen muss man in 4 Stunden 3 Liter trinken. Ich bin viel trinken nicht gewöhnt und habe mir in den letzten 4 Jahren mit sehr viel Mühe und Not angewöhnt 1,5-2 Liter zu trinken. Entsprechend war ich gestern Abend fix und alle, aber ich habe es bis auf 200ml geschafft. Ungewöhnlich für mich, die sonst vor 23:30 Uhr (ich stehe um 5:30 Uhr auf) nicht mal den kleine Zeh ins Bett bekommt - ich lag gestern um kurz nach Neun im Bett. Von meinen Allergien darf ich mir aussuchen, welche ich gelöscht haben möchte. Immer 2 in einer Sitzung, ich habe mir Tomate und Zwiebel als erstes ausgewählt. Gestern noch eine Tomate und eine Zwiebel gekauft. Heute morgen sollte ich die Tomate probieren und heute Nachmittag ein kleines Stückchen Zwiebel.
Tja heute morgen habe ich mir dann wirklich eine kleine Scheibe max. die Größe einer 5 Centmünze abgeschnitten und verputzt. Eine halbe Stunde später ging es los, ich hatte Hautausschlag vom feinsten und gemeinsten, mein Gesicht schwoll in kürzester Zeit an, ich hatte Magenkrämpfe, mir war Speiübel, mein Kreislauf war irgendwie völlig daneben. Ich dachte mir schon das ich wieder viel trinken muss, damit der Körper alles ausspülen kann, trotzdem habe ich vorsichtshalber beim Arzt angerufen. Die fanden die Reaktion auch sehr heftig. Morgen früh soll ich auf jedenfall vorbei kommen, nach 2 1/2 Stunden war der Spuk vorbei, sonst hätte ich am Nachmittag noch kommen sollen, müssen, dürfen. Ich bin jedoch immer noch ziemlich fertig und fühle mich schlapp.
Merkwürdig finde ich im nachhinein: Beim abschneiden habe ich mich noch tierisch auf die Tomate gefreut und als ich sie im Mund hatte, dachte ich mir schon "iiihhhhhhh neeeeee."
So jetzt aber noch zu was schönem.
Ich bin euch doch noch Bilder von meinem letzten Stickteaser 
(den ich nicht mehr habe)schuldig. 
Hier sind meine neuen tollen Taschen:






Ich muss sie nur noch waschen, da ich für die richtige Platzierung leider noch Hilfslinien benötige. Und manchmal sitzt es trotzdem nicht ganz wie gedacht und gewünscht. Na ja ich übe ja noch.
Die große Tasche wird es demnächst als Schnittmuster Tasche-Lucy geben.

Sonntag, 9. August 2009

Es sollte ein arbeitsreiches Wochenende werden ...

Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende mehr geschafft bekommen. 
Freitag habe ich ein paar meiner Überstunden abgebaut, um die Schnittmuster von Femke und Brenda endlich fertig zu bekommen.
Aber Freitag war an viel Arbeit bei 35°C Außentemperatur gar nicht zu denken. Nun gut ich habe die Zuschneidepläne und die Schnittmuster fertig bekommen. Geplant waren auch die Nähanleitung fertig zu bekomme *seufz*.
Gestern bei dem Temperatursturz lag ich mit Kopfschmerzen flach. Gerade mal die Zuschneidepläne für Brenda sind fertig geworden. Vor lauter Kopfschmerzen hab ich dann auch noch einen Denkfehler gehabt, den ich heute beim Modellnähen zum Glück noch rechtzeitig entdeckt habe. Das heißt ich muss die Schnittmuster noch mal überarbeiten. Na ja es ist nur eine Kleinigkeit, trotzdem........
Na ja zum Denken war mein Kopf gestern also nicht geeignet und so habe ich die ersten Kisten für die große Räumungsaktion meines Arbeitszimmers gepackt. Immerhin könnte es in 2 Wochen losgehen.

Samstag, 1. August 2009

Nach 1 1/2 Wochen Allergiediät

Die ersten 1 1/2 Wochen meiner Allergie-Diät sind um. Die erste Wochen sind mein Mann und ich durch die Lebensmittelgeschäfte gelaufen und haben so ziemlich jede Packung die im Regal standen umgedreht und die Zutatenliste durchgelesen. Ein Einkauf konnte da gut 2-3 Stunden dauern und im Einkaufswagen befinden sind gerade mal 3-4 Teile die ich essen darf.
Der 1. Tag der Suche, war der Schlimmste. 2 Stunden sind wir durch den größten Edeka-Markt Deutschlands (steht jedenfalls auf deren Werbung) gelaufen. Wir kamen raus mit 2x Reiswaffeln, 1x Pesto, 1x Bärlauchbrotaufstrich, 1x Ziegenkäse in Scheiben und 1x Schafsfeta und wir waren glatte 15€ für diese paar Teile los. Ich hätte so losheulen können.
Mittlerweile klappt es ganz gut. Ich finde immer mehr Quellen wo ich irgendwas finde, Brotaufstriche sind jetzt überhaupt kein Problem mehr. Nur Saucen fürs Mittagessen, die sind nach wie vor sehr eingeschränkt, da ich nicht mal Brühe essen kann und immer nur Saucen aus Schafsjoghurt ist auch nicht der Hit.
Aber ich bekomme auch ganz viel Motivation durchzuhalten. Nein nicht von anderen, sondern mein Körper sagt mir jeden Tag aufs neue Danke
- seit 1 1/2 Wochen hatte ich keine Kopfschmerzen mehr (heute leichte Spannungskopfschmerzen wegen dem Wetter)
- ich weiß nicht wie ich es sagen soll, aber ich bekomme mein altes Gesicht zurück. Wenn ich in den letzten Jahren in den Spiegel geschaut haben, dachte ich immer: "Das bist doch nicht DU!" Meine Haut erschien mir immer schwammig und wie verwaschen, aufgedunsen und ich hatte sehr unreine Haut mit vielen Entzündungen. Egal was ich gemacht habe, es ging nicht weg. Ich konnte kaum noch richtig sehen, weil meine Wangen so aufgequollen waren. Seit 3 Tagen ist die Schwellung weg, wenn ich mit den Händen mein Gesicht berühre, dann fühle ich mein"altes" Gesicht wieder. Heute morgen haben ich festgestellt, die Entzündung und die unreine Haut gehen zurück.
- seit langen konnte ich meine Hände nicht mehr richtig schließen, eine Faust zu ballen ging gar nicht und tat fürchterlich weh. Jetzt kann ich meine Hände ohne Schmerzen wieder zu Fäusten ballen.
- das gleiche mit meinen Füßen, ich konnte oft meine Fußgelenke nicht mehr hin- und herbewegen. Alles weg.
- aber das tollste ist, ich fühle mich Fit. Ich überstehe den Tag ohne das Gefühl zu haben "jetzt fällst du um und schläfst und niemand bekommt dich mehr wach". Früher wusste ich um 9:00 Uhr morgens vor Müdigkeit nicht wie ich den Tag überstehen soll. Ich kann gar nicht beschreiben, wie viel Kraft es gekostet hat, der Müdigkeit nicht nachzugeben.
Nur die Pfunde wollen noch nicht so purzeln, wobei für die erste Motivation haben ich 1kg abgenommen.
Ich bin gespannt wie es weitergeht......................................