Montag, 5. Januar 2009

Frohes Neues Jahr 2009

Allen erstmal ein frohes neues Jahr.
Ihr werdet es kaum glauben, aber ich habe doch tatsächlich gestern kurz und heute den ganzen Tag genäht. Tja und ratet mal was für morgen auf dem Programm steht, genau nähen. Gestern habe ich endlich die Mütze Sabota für Erwachsene genäht. Der 1. Versuch ist fast gelungen, aber es gibt noch Verbesserungspotenzial. Für morgen hab ich mir die Schlafanzüge vorgenommen. 7 auf einen Streich habe ich Mitte Dezember zugeschnitten und ich wollte sie eigentlich noch vor Weihnachten fertig bekommen. Heute habe ich 2 1/2 geschafft und bei 2 Oberteilen fehlen noch die Covernähte. Puh wenn die fertig sind, kann ich endlich meine ollen Dinger in die Tonne befördern. Die sind wirklich so alt, dass der Jersey am Hosenbund brüchig ist *schäm*.
Für den kommenden Samstag ist die Vollendung meines halbfertigen BH´s geplant. Mit etwas Glück schaffe ich noch ein paar Reparaturarbeiten. Ein Blick ins Regal lässt vermuten- da liegt ne Menge.
Und wenn ich damit fertig bin, wollte ich in meinen Stoffschränken mal sowas wie eine Inventur machen. Ob das wirklich eine gute Idee ist, weiß ich noch nicht, aber ich hoffe sie ist heilsam. Denn mein Nähzimmer platzt mittlerweile aus allen Nähten und ich schaffe es einfach nicht genug zu vernähen. Wobei es sind ja nicht nur Stoffe für mich dabei, ganz viele der Stoffe sind für Probemodelle gekauft worden. Das große Problem ist, dass alle Stoffe durcheinander liegen und ich nie weiß wie viel habe ich von welchem Stoff. Wenn ich ein Modelle nähen möchte, brauche ich erstmal mindestens eine Stunde bis ich den passenden Stoff mit passender Länge gefunden habe. Das ist Zeitverschwendung und geht so nicht weiter, meine Zeit muss ich besser nutzen, denn ich habe zu wenige davon.
Ich frage mich gerade, ob ich irgendwo auf meiner HP mal eine Meterzahl von der Stoffmenge beim Einzug niedergeschrieben habe. Obwohl ich kann mich nicht erinnern, jemals die Längen gemessen zu haben.
Nach durchforsten meiner HP steht nun fest:
Nein es gibt keine Bestandsaufnahme von vor 3 Jahren, ist wahrscheinlich auch besser so.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen