Dienstag, 27. Mai 2008

Eine neue Tasche für Hacki

Eine kleine Vorgeschichte muss sein:
Mein alter Hackenporsche war mir einfach zu niedrig.
Andauernd machte er seinen Namen alle Ehre und ich rammte ihn mir in die Hacken. Platsch lag er noch dazu auf dem Boden. Also musste ein neuer Hackenporsche her. Gesagt getan und der Neue war mit 15€ noch recht günstig.
Das alte Gestell fand auch schnell ein neues Zuhause bei Astrid.
Da Astrid gut einen Kopf kleiner ist als ich, passte es wie die Faust aufs Auge.
Ich war glücklich mit meinem neuen Hacki, er fuhr sehr leicht, ich rammte ihn mir nicht ständig in die Hacken, soweit alles bestens. Nur die Tasche stellte sich nach dem 1. Stoffmarktbesuch als unpraktisch heraus und bot nicht mal Regenschutz. Also dachte ich mir, ich nehme einfach die Tasche vom alten Hacki (die ist nämlich super), mal ganz ehrlich das ist doch pure Platzverschwendung oder?
(links das neue Gestell, rechts das alte Gestellt beide jeweils mit und ohne Tasche)

Nach genauem abmessen ergibt sich eine Platzverschwendung von 30 cm.
Außerdem hätte ich gerne Taschen für:
- eine Flasche Wasser
- für Kleinkram
- für noch mehr Kleinkram
Geplant war das Projekt ja schon seit dem letzten Herbst, also hatte ich schon im August vom Stoffmarkt Utrecht Stoff mitgebracht. Dieser sollte schön peppig sein, bloß nicht langweilig und wenn möglich auffallen (dann traut sich sicher keiner den Wagen zu mopsen). Ich habe einen Kindergardinenstoff gefunden und zur Verstärkung und gleichzeitig als Regenschutz einen weißen Verdunklungsstoff. Außerdem kamen folgende Zutaten dazu: Kofferband in schwarz, Stoßband in schwarz-grün, ein paar Verschlüße und ein Reißverschluß. 


Jetzt brauche ich nur noch eine gute Idee für den Tachenschnitt und vorallem für die Seitentaschen. Taschenähen ist nicht gerade meine Stärke, für die Seitentaschen habe ich mir Ballontaschen überlegt, die hatte ich noch nie genäht.
Nach langer Überlegung soll die Tasche so aussehen:

Ich entschloss mich, als nicht Taschennähexpertin eine Probetasche zu nähen. Das war gut so, denn das Ergebnis war nicht welches ich mir erhofft hatte. Und das lag nicht dran, weil ich unsauber genäht habe. Beim fotografieren, kam mir jedoch eine Blitzidee wie es besser werden könnte. Die wollte ich am nächsten Morgen testen.
Leider hatte mein Mann Angst mit auf dem Foto zu kommen und so mussten Wäschekorb und Heftsammler als Taschenständer herhalten. Na ja die gaben wenigstens keine Widerworte.
Der 1. Testversuch:
In den Ecken war mir irgendwie noch zu viel Stoff.
Für die Zubehörtaschen wäre es noch OK, aber für den Flaschenhalter .. nee.
Wieder musste ich basteln und so wurde der Flaschenboden abgerundet und die Tasche wurde höher, als ursprünglich geplant.
Die einzelnen Schnittteile sind nun zugeschnitten, hoffentlich behalte ich die Übersicht. Damit ich die Reihenfolge nicht durcheinander werfe, habe ich die Schnittteile feinsäuberlich auf meinem Zuschneidetisch angeordnet.
Vorder- und Rückenteil sind inkl. der Vordertasche fertig.
Ging eigentlich relativ fix und war ganz einfach.

Die Seitentaschen waren erheblich kniffliger, außerdem fielen mir beim nähen die ein oder andere Änderung ein und das hieß trennen, trennen und nochmals trennen.
Ich hasse Trennen und so kosteten die Seitentaschen einiges an Nerven. 
Aber ich habs dann doch geschafft:

Ursprünglich wollte ich Taschenklappen nähen, das hätte jedoch die Motive zu sehr verdeckt, deshalb habe ich nun überall Kordelzüge eingenäht.
Jetzt muss ich mich langsam mit der Tasche beeilen in 5 Tagen gehts wieder zum Stoffmarkt, bis dahin muss ich fertig sein. Morgen werde ich sicherlich nicht zum nähen kommen und übermorgen soll es fürchterlich heiß werden.
Ich weiß eigentlich wollte ich heute nicht nähen,
aber morgen kann ich 100% meine Arme nicht mehr heben.
Dazu sage ich nur "Sport ist Mord."
Ich begebe mich also tapfer an meine NäMa, vergesse dabei sogar meine Lieblingssendung, nehme mir Stapel für Stapel vom Zuschneidetisch und plötzlich:
Er ist leer.
Das kann nur heißen: Ich bin FERTIG!!!
Ich betrachte mir mein Werk und bin: STOLZ WIE BOLLE

Meine neue Tasche für Hacki in allen 3 Ansichten.
Ist sie nicht schön?