Sonntag, 20. April 2008

Das ist mein Tag


Morgens habe ich mich mit einer lieben Bekannten zum
Frühstück in meinem Lieblingslokal im Centro getroffen.
Nach viel Schlemmerei, ging es dann in den Luxus-Lagenlook-Laden vor Ort.
Wobei mich nicht wirklich was von Hocker riss.
 Da haben wir bei C&A in der Schwangerschaftsabteilung
schon mehr Ideen und Augenfutter gefunden.
Anschließend ging es noch ab in den Geox Schuhladen,
aber leider war das Modell welches ich suchte dort ausverkauft.
Aber im Centro gibt es ja noch mehr Schuhläden mit Geox-Schuhe
und eins hatte dann doch tatsächlich noch mein Modell und es passte sogar.
Ich schwebte also auf Wolke 7.
Als ich dann zu Hause ankam, schellte gleich eine Nachbarin,
beladen mit 2 großen Paketen. Die Happy-Size Bestellung war da.
Nun gut, das meiste war für meinen Mann, aber beim ersten groben durchstöbern,
 was entdeckten da meine Augen? Jawohl einer der bestellten Badeanzüge war doch mitgeliefert worden. Super ich hab jetzt für unseren Urlaub auch einen Badeanzug.
Tja und am Abend habe ich dann glatt noch 3 Shirts fertig bekommen,
 2 davon landen garantiert im Urlaubskoffer.
Und hier die Fotos: 






Montag, 14. April 2008

Bad Godesberg und Königswinter

Heute waren wir auf dem Stoffmarkt in Bad Godesberg.
Ich musste unbedingt mit einer Händlerin was besprechen und sie ist diese Saison nicht mehr in unserer Nähe. Ich habe aber außer einem
Stück Crash-Satin für ein Ringkissen, keinen Stoff gekauft.
Da wir nun schon unterwegs waren, sind wir weiter nach Königswinter.
 Mein Mann kannte weder den Ort, noch die schöne Zahnradbahn nicht.
Da das Wetter nicht gerade das Beste war und wir nicht regentauglich angezogen waren, sind wir nur mit dem Bähnchen 1x hoch und runter. Haben uns nur kurz die Burg angesehen und dann aufs Bähnchen gewartet. Zum Glück, denn zurück im Örtchen angekommen, hat es geschüttet wie aus Eimern und so sind wir direkt nach Hause - leider.
Am Abend habe ich angefangen Urlaubsklamotten zuzuschneiden. Zugeschnitten ist:
1x Übertop nach einen Schnitt von Hereinspaziert aus schwarzer Viskose
(fürchterlich ein TfT)
1x Burda Tulpenhose aus schwarzer Viskose (auch ein TfT)
Beide Teile waren als Kombi geplant, immerhin landen sie nun zusammen in die Tonne.
1x Onion irgendwas mit Kapuze
1x Onion wie oben - Stoff für Kapuze fehlt noch
1x normales Shirt 

Sonntag, 13. April 2008

Wir haben heute unseren Urlaub gebucht

Juchuuuuuuuuuuuu nach 4 Jahren ohne Urlaub, außer 1 Woche Ferienwohnung in Holland, 
haben wir heute spontan und kurzentschlossen eine Last Minute Reise gebucht.
1 Woche Mallorca im 4 Sterne Spa Hotel
Tja und jetzt gehts erst richtig los, ich hab nämlich nix anzuziehen. Obwohl ich in punkto Sommerbekleidung schon besser ausgestattet bin, als mit Winterbekleidung. Nur für 1 Woche Urlaub reicht es bei weitem nicht, ich muss also jetzt richtig loslegen.
Ich war noch nie auf Mallorca und in meinen Kopf hört Mallorca am Ballermann auf. 
Ich bin sooooooooo gespannt.

Donnerstag, 10. April 2008

Stoffkaufverbot der etwas anderen Art

So ich habe mir, nach genauer Betrachtung meines Stoffschrankes,
nun folgenden STOFFKAUFVERBOT erteilt:
Ich darf mir keine Jeans oder Jerseys in Schwarz, Kaki oder Schlammfarben, keine Stoffe für "könnte mal ne Tasche draus werden" und keinen Fleece mehr kaufen. Ich darf mir nur noch Stoffe mit FARBE und/oder MUSTER kaufen. Eine wirklich schwere Aufgabe für mich.
Fleißig war ich auch schon, der Shop ist gefüllt mit neuen Knöpfen, für die Nähnadeln und Dekorgarne habe ich Platzhalter angelegt. Außerdem habe ich die Hose meiner Mutter umgenäht und aus 2 langarm Shirts, 2 kurzarm Shirts gemacht. Unser Haus ist so gut isoliert, das ich im Winter nur mit kurzärmligen Shirt rumlaufe und diese beiden gehörten in die Abteilung "Homedress".

Mittwoch, 9. April 2008

Jubel ich darf wieder ............

Doc hat gesagt ich darf wieder loslegen.
Tja das muss er MIR nicht 2x sagen. Außerdem gibt es einen Schuldigen,
wenn ich später doch wieder Schmerzen haben sollte.
Ich melde gehorsamst - habe fertig:
3 - normale kurzarm Shirts
1 - normales langarm Shirt
1 - in Tunikalänge mit kurzem Arm
1 - in Tunikalänge mit langem Arm
1 - Zackenshirt langarm
1 - Schnitt von Atelier Hardy
2 - Jogginghosen in Apricot (Stoff aus Neustadt vom 16.02.08), der lag schon seit Ende Feb. hier zugeschnitten rum

Wo ist die Hose hin? Klappe die 2.

Juchuuuuuuuu ich bin fertig im wahrsten Sinne des Wortes.
Mein Nähzimmer glänzt bis in die kleinste Ritze
und mir tun alle Knochen weh.
Heute ging es den Wollmäusen an den Kragen
und es wurde mal wieder Zeit für den Wischmopp.
Vorher habe ich noch die Kommode aufgeräumt,
die Restekiste entrümpelt, meinen Arbeitsplatz aufgeräumt und geputzt.
Jetzt habe ich wirklich jede Schublade ausgemistet
 jedes Schnittmuster neu sortiert.
Aber seht selbst:


Leider habe ich die VORHER-Fotos vergessen,
aber ihr könnte mir glauben,
das kleine Regal (Bild unten rechts) war vor lauter gestapelten
Wäschekörben und Stoffhaufen nicht mehr zu sehen.
Auch auf der blauen Kiste (unten links) stapelten sich die Stoffe.
Wie viel es doch ausmacht, wenn die Stoffe schön ordentlich
zusammengelegt im Schrank eingeräumt werden.
Ein paar Stoff habe ich auch aussortiert und hoffe, dass ich sie beim nächsten
HS-lerinnen-Treffen verkaufen kann.
Der Erlös soll an den Förderverein Saporoshje e.V. Oberhausen gehen.
Meine Mutter hiflt dort seit 1 1/2 Jahren ehrenamtlich und
es gehen immer mehr Sachspenden als Geldspenden ein.
So kommt meine Kaufwut noch zu einem positiven Ende.
Für heute mache ich Feierabend. Morgen muss ich noch den Shop mit den neuen Knöpfen füllen. Ich wollte noch 2 Shirts zuschneiden und hoffentlich komme ich endlich mal dazu ein paar Schnittmuster zu überarbeiten. Ab Freitag muss ich wieder arbeiten ... mhh wenn ich es mir so überlege, könnte ich glatt noch 2 Wochen zu Hause bleiben. Dann hätte ich genug Zeit um in jedem Zimmer mal klar Schiff zu machen.
So werde ich Freitag klar Schiff auf meinem Schreibtisch bei meinem Arbeitgeber machen. Zum Glück ist am Nachmittag HS´lerinnen-Treffen, das versüßt das Wochenende.

P.S.: Die Hose hat meine Mutter nicht MIR gegeben, sondern meinem Mann, als er bei mir war ums was zu reparieren. Nun ja, so hat die Hose was vom Ruhrgebiet gesehen, denn sie fuhr 2 Wochen im Auto fröhlich durch die Gegend.




Montag, 7. April 2008

Wo ist die Hose hin? Klappe die 1.

Das frage ich mich nun schon seit 3 Wochen.
 Angeblich hat meine Mutter mir eine Jogginghose zum kürzen vorbeigebracht.
Kein großes Problem nur irgendwie ist die Hose weg.
Meine Mutter behauptet bei ihr läge sie nicht mehr,
 ich habe in den letzten 2 Tagen das ganze Haus abgesucht ............
nix, die Hose ist und bleibt verschollen.
Gestern habe ich dann aus lauter Verzweiflung angefangen mein Nähzimmer aufzuräumen. Blöderweise habe ich keine VORHER-Fotos gemacht.
Wer kann denn auch schon ahnen, dass es nachher so gut ausschaut?
Ich bin begeistert.
Jetzt muss ich "nur" noch meine Kommode,
die Restekiste unterm Zuschneidetisch,
meinen Arbeitsplatz
und den gesamten Dachboden von seinen Wollmäusen befreien.
Und dann gibts Fotos.