Freitag, 2. Dezember 2005

Reißverschluß einnähen leicht gemacht

Endlich habe ich es geschafft
die Anleitung wie man einen Reißverschluß
in die Hose einnäht ist endlich fertig.
Wobei ich gleich dazu sagen muss,
der Lorbeerkranz gebührt nicht nur mir allein.

Ich habe es früher nie verstanden und
von daher auch nie behalten können,
wie man einen Reißverschluß (kurz RV)
in die Hose einnäht.
Vor gut 1 1/2 Jahren habe ich dann im Internet
nach einer guten und verständlichen Anleitung gesucht.
Dabei bin ich auf 2 einigermaßen
verständliche Anleitungen gestoßen,
leider weiß ich nicht mehr von wem diese stammen.
Nur irgendwie hatten beide Anleitungen
noch so ihre Tücken und deshalb kam mir die Idee
einfach beide Anleitungen zu mischen.

1. Schritt
Als erstes die Beinnaht schließen.
Wer möchte kann anschließend den von innen gesehen
rechten Übertritt schmal absteppen.


Der Cord ist wie ich jetzt feststellen muss optimal für eine Nähanleitung. Da man dank des Cord die rechte und linke Stoffseite sehr gut unterscheiden kann, werde ich nicht mehr extra darauf hinweisen. Ihr seht es selbst am besten.


2. Schritt
Den linken Übertritt (von innen gesehen)
an der Stoffkante umbügeln.



3. Schritt
Den rechten Übertritt mit der Nahtkante umbügeln.



4. Schritt
Alles auf rechts drehen.
Den RV am (von außen gesehen)
rechten Übertritt feststecken.
Den Zipper etwas öffnen, den RV bis zum Ende
der RV-Zähne feststeppen.


Hier zeige ich Euch wie man den Zipper am Nähfuß vorbei bekommt:
- Nadel im Stoff stecken lassen
- Nähfuß anheben
- mit dem Trenner vorsichtig am Nähfuß vorbei den Zipper nach oben ziehen
- dabei keine Gewalt anwenden, sonst landet der Trenner noch im Stoff



5. Schritt
Nun die rechte und linke Seite übereinander legen.
Durch das umbügeln der Übertritte legen sich die Seiten automatisch.
Das Ganze mit Stecknadeln fixieren.



6. Schritt
Nun die beiden Hosenbeine rechts auf rechts aufeinander legen
und alles einmal drehen.



7. Schritt
Den RV schön weit öffnen und drauf achten der der Zipper zu sehen ist.
Den RV feststecken und anschließend annähen.



Auch hier ein Foto wie man am Nähfuß vorbei kommt.
Von dieser Seite ist es etwas schwieriger den RV zu schließen,
aber nicht unmöglich.
- Nadel im Stoff stecken lassen
- Nähfuß anheben
- den Zipper bis zum Nähfuß schließen
- anschließen den Zipper etwas unter den Nähfuß drücken und
den Zipper mit dem Trenner langsam nach oben ziehen.
- schön langsam und ohne Gewalt, denn hier landet der Trenner sonst Ruck-Zuck im Stoff



8. Schritt
Jetzt noch von rechts absteppen.
Hierfür kann man sich sehr gut eine Schablone basteln
Einfach die Lieblingsjeans aus dem Schrank holen,
Folie über die RV-Steppung legen und nachzeichnen.
Diese auf Papier oder eine dünnere Pappe übertragen.
Die Pappe mit Stecknadeln fixieren und mit dem Nähfuß
an der Pappe entlang nähen.


So und schon ist der Reißverschluß in der Hose.



Samstag, 15. Oktober 2005

Der 1. Blick auf mein neues Nähzimmer

Hier mein neues Nähzimmer oder besser gesagt:
" Der Rohbauzustand meines zukünftigen Nähzimmers."


Das alles soll später mein Nähbereich werden.
Es hat eine Grundfläche von 30qm,
allerdings sorgen die Schrägen ab 1,20m
für eine besondere Herausforderung.
Egal wo man schaut, Regale werden nur in der
Höhe 0,80m, 1,00m oder 1,40m angeboten.
Nur an der linken Seite habe ich eine
hohe Wand von 2,00m Länge und 2,40m Höhe.

Hier noch meine geplante Näh-Nische mit einer Länge von 4,00m.
Ganz ehrlich, wenn ich mich hier so umschaue,
dann sieht es weder nach einer Breite von 4,00m aus
noch nach stolzen 30 Quadratmetern.
Ich gestehe, ich glaube nicht meine Sachen
hier alle unter zu gekommen.