Sonntag, 26. Februar 2017

Ich musste mich einfach belohnen ....

Die Woche war so sch ... bescheiden,
da brauchte ich einfach eine Belohnung.
Und womit kann sich eine 
Stoffsüchtige am besten belohnen?
Ja genau, ihr kennt mich wohl?
Da kam mir der Stoffmarkt in Bochum
sehr gelegen.
Dann gibt es in Bochum ein Stoffgeschäft
namens Javro.
Von dem habe ich schon das ein oder andere
gehört, aber selbst war ich noch nie dort.
Wenn das mal Belohnungstag wird.

Zunächst ging es zum
Stoffmarkt.
Die Sonne schien,
was mich leider dazu verleitete
zu glauben,
keine Handschuhe und Stirnband
zu benötigen.
Das war echt blöd von mir ...
nachher hatte ich Ohrenschmerzen,
weil der Wind kalt und heftig pfiff.

Aber was soll´s bei der Ausbeute:






Dann ging es weiter nach Javro.
Irgendwie hatte ich mir
was anderes unter den Laden vorgestellt.

Dachte das wäre so ein
Türkenladen wie der aus Bielefeld
(Weiß der Henker warum )

 und wurde dann prositiv überrascht.

Sehr schöne Stoffe hatten die dort.
Ich hätte ein Vermögen ausgeben können.
Wie das halt so ist, Qualität hat auch ihren Preis,
deshalb musste ich mich dann
doch was zügeln.
Trotzdem sind ein paar
wunderschöne Exemplare in meine
Tasche gewandert.

 Der Plüsch ist für eine Appli.....

Ein ganz toller, weichfallender
und kuscheliger Viskosestretch.
Ein ganz toller Viskose-Jersey,
auch sehr schön fallend.
Und 2 BW-Stoffe die an Mull
erinnern.
Für schöne luftige Sommerblusen.
Wo ich doch im letzten Jahr,
einen tollen Schnitt probenähen durfte.

Ganz vergessen.
Bei Javro bekommt man ähmm Frau
eine Rabatt-Karte.
Hat man für 100€ eingekauft
bekommt man beim nächsten Kauf
innerhalb von 3 Monaten 10€
innerhalb von 6 Monaten 5€
und danach 2€
Rabatt.

Ich brauche wohl nicht
extra erwähne,
das ich bereits 1 Karte
voll habe oder?       










Sonntag, 19. Februar 2017

zum 70. nach Hamburg

nein natürlich bin nicht ich
70. geworden,
sondern meine Mama.

Aber was schenkt man zu so
einem Ehrentag?
Meist hat man doch eh schon
viel zu viel in den Schränken.

Meine Mama wünscht sich
seit 15 Jahren
(ja solange gibt es nämlich das Musical schon)
1x König der Löwen zu sehen.

Wenn das nicht ein schönes
Geschenk ist.

Am Dienstag ging es dann los.
Mein Reisewunsch war,
(immerhin hatte ich ja auch erst 
vor kurzem Geburtstag :-D) 
ein Besuch in der
Speicherstadt Kaffeerösterei

Meine Mama beim Kaffee aussuchen

Die Elbphilharmonie ist auch endlich fertig.
Und das warten hat sich gelohnt ;-) .... wunderschön.

Am Abend mussten 
wir dann zu den Landungsbrücken



Und kurze Zeit später
ging es auch schon los

Am nächsten Tag
hatten wir eine Audienz
beim Papst

und sind dann noch mal eben nach Capri rüber ....



Anschließend haben wir uns noch
mit meiner Tante (Mamas Schwester)
getroffen und ein paar schöne Stunden
miteinander verbracht.

Bevor dann unser Zug wieder
Richtung Heimat ging.

Ich habe selten meine
Mama so glücklich gesehen.






Mittwoch, 25. Januar 2017

Der Schock .........

Ich hatte ja die Hoffnung, 
dass ich zwischen den Feiertag endlich wieder
zum nähen kommen würde.

Also habe ich hier wirklich geackert,
damit ich endliche alle Kartons 
ausgepackt bekommen.

Und was stelle ich fest?
Meine Stoffschere,
meine Rollschneider,
meine Labels,
meine Garnspule für Pfaffi,
meine Nähmaschinennadeln,
meine kleinen Fitzelscheren,
meine Tickermarkierstifte,
meine Kreideroller
meine kleine Nählampe....

also quasi meine ganze Ausstattung
WEG - FUTSCHT


Ich habe 5x überall geguckt.
In jeden Karton,
in jede Kiste......
nix.

Nicht das ich gar keine Scheren mehr hätte,
ABER das war eben DIESE eine Schere.
Die mit der ich am besten schneiden konnte.

Das ware ingesamt ein paar Hundert Euro
die da "verloren" gegangen sind.
Und da ich meine 65 Kartons
nicht binnen 14 Tagen ausgepackt hatte,
haftet auch nicht mehr die Versicherung
BINGO BINGO BINGO

Nu wisst ihr warum ich mein
Versprechen nicht einhalten konnte.



So langsam habe ich wieder
alles zusammen.
Schere habe ich heute bestellt....
es kann nur besser werden.

Montag, 2. Januar 2017

Lagerverkauf Spiegelburg....

Jetzt wo das Wichteln vorbei ist,
kann ich ja endlich berichten.


.. ähm ja.

Ich liebe ja den Weihnachtsmarkt in Billerbeck.
Dieses Jahr habe ich herausgefunden, das ganz 
in der Nähe (ca. 11km).... 
ab und an der
Lagerverkauf von Spiegelburg
stattfindet.
Meine Neugierde war geweckt..............
Was die da wohl so anbieten?
Haben die wohl noch das eine oder andere
vom Fliegenpilz?

Meine Mutter gefragt ob sie mitfahren möchte...
Ja .... klasse.

Wir also Samstagmorgen nichts ahnend losgefahren.
Gefahren über unendliche Weiten an Landstraße......
Minutenlang ist uns kein Auto entgegen gekommen.....

Hach und wie aus dem Nichts tauchte es dann auf


Der Parkplatz war schon das 1. Abenteuer,
also wer auf die Geburt seines Kindes wartet,
hier wäre ein natürlicher Geburtseinleiter :-).

Tja und dann kam der Hammer.
Ich in meinem jugendlichen Leichtsinn dachte ja,
och kann man einfach reingehen........

Wo kommen die alle her?
Es war kaum ein Auto unterwegs......
Nur gut das meine Mutter auch eine
verrückte Nase ist.
Wir haben uns totesmutig in die Schlange angestellt.
 Dann erkannten wir die Profis.
Ja einige waren Wiederholungstäterinnen,
bestens vorbereitet mit Gebäck, Brötchen, Heißgetränk ect.
"Ab hier dauert das ungefährt 2 1/2 Stunden"
"och wir waren schon morgen um 5 Uhr hier,
da haben wir 6 Stunden gebraucht"
(der Lagerverkauf öffnet um 9 Uhr)
wurde uns mitgeteilt.
Wir waren total unvorbereitet.....
mit Sommerturnschuhen.......
nur einen dünnen Pulli unter der Jacke.....
aber irgendwie war das spannend und lustig.

Jipppiiiii gleich sind wir drin.
Ja denkste Puppe.............

Aber jetzt
hektische Gewussel am Eingang...

Nee eigentlich überall .....

Ach wie toll.
Ich hab mir gar keine Gedanken gemacht,
was es da alles geben könnte,
tja und dann stellt ich fest:
Hier findet sich jede Menge für meinen Wichtel
hier gibt es jede Menge für Weihnachtsgeschenke
ähh ja und für mich natürlich auch.

Wollt ihr meine Ausbeute sehen?
als erstes wanderte eine Tasche von Rosalie + Trüffel
in meinen Wagen

Dann ganz viel Kleinkram

Die Bücher sind auch Geschenke,
eins fehlt auf dem Bild, das wurde schon überreicht,
die beiden anderen werden noch verschenkt.

Das Backbuch ist toll.

Eine Kühltasche mit Pünktchen und ein Sitzkissen :-)
für mich natürlich.

Und 2 Teelichtlampen für meinen Balkon.
Also nicht das ihr denkt, meine Mutter ist mit
leeren Händen da rausgekommen.
Sie hat auch ordentlich bei den
Büchern und Kalendern
zugeschlagen.

Anschließend sind wir noch über
den Weihnachtsmarkt geschlendert.
Hach es war ein herrlicher Tag.















Dienstag, 27. Dezember 2016

Wichteln, Wichteln, Wichteln

ja zu Weihnachten wir hier und da
ja gerne gewichtelt.
Das haben wir von den
Ruhrpott-Schneiderinnen
dieses Jahr auch gemacht.

Schaut mal was ich
tolles bekommen habe



Die Tasse ist wunderschön.

Bei mir ist es ja so,
das ich wunderschöne Dinge
nur ungerne benutze.
Ich habe immer Angst, dass sie mir
kaputt gehen.

Also dachte ich,
hee die Tasse passt super
zu deinen Nähbüchern
und die kommen in dieses Regal
Für die oberste Reihe hab ich
extra die neuen Vitrinentüren
beim Schweden gekauft
Tja die kann ich auch nur so zeigen.
Weil ..... wie bitte soll diese
Schraube in dieses Loch passen?

Genau geht nämlich nicht.
Entweder Loch zu klein oder
Schraub zu dick.

Sowas blödes aber auch.
 



Montag, 26. Dezember 2016

Schöne Weihnachten


 
Ja reichlich verspätet.
Obwohl ich Weihnachten lieben,
fiel es in diesem Jahr den Renovierungen 
zum Opfer.
Ich wollte unbedingt noch
VOR Weihnachten
die alte Wohnung
renoviert haben.
Nun kann ich mich endlich
voll und ganz
meinem neuen
zu Hause
widmen.

Ich hoffe ihr hattet bis jetzt
ein schönes
Weihnachtsfest.
Auch wenn es hier so gar nicht
nach Weihnachten aussieht,
es ist für mich das schöne
Weihnachtsfest
seit sehr langer Zeit.

 

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Mühsam ernährt sich

das Eichhörnchen heißt es.
So fühle ich mich momentan auch.
Nun ja 2 Hände schaffen halt nicht soviel.

Außerdem habe ich momentan das Gefühl,
wenn ich eine Baustelle beendet habe,
dann stehe da 20 neue.

Aber in kleinen Schritten geht es weiter

Im kleinen Nähzimmer hat sich noch
nicht soviel getan,
Nur ein paar weniger Kartons stehen jetzt drin



In dem etwas größeren gibt´s aber
schon eine Fortschritt,
immerhin habe ich den Schreibtisch
schon aufgebaut.
Ob der so stehen bleibt ....
schaun wir mal




Am Wochenende stehe erstmal 
Lichterrahmen auf meinem Zettel.
Also die NäMa´s müssen noch
ein bisschen warten.




Freitag, 25. November 2016

Am Tag nach dem Umzug

Ja der Umzug liegt hier mir,
das Chaos vor mir.
 
Ein kleiner Einblick
 Da hab ich schon 3 Kartons
rausgeholt.
 
Na ja, Frau muss halt
Prioritäten setzen.
 
3x dürft ihr raten,
was als erstes reingeräumt war.
Na?
 


 


Ja ok,
aber auch nur weil ich sonst
irgendwie nicht weiter kam.
Entweder es fehlt ein Brett
oder es war zu spät zum bohren.
Fernseh hatte ich auch nicht,
von Internet und Telefon hab ich nur geträumt,
also wat sollte ich sonst machen?
 
 
 
 

Dienstag, 1. November 2016

Schritt 2 - Eliza Doolittle ......

Es jrint so jrin......

ähhh ja ........

Es grünt so grün .....
in meinen Nähzimmern

Zimmer 1
(ihr erinnert euch - Prinzessin Lillyfee)




und Nummer 2
Under the Sea
 Ich finde ja grün ist eine
sehr beruhigende,
inspirierende und
kreative Farbe.
Genau das richtige für ein
Nähzimmer.

Ach so, ähmm ja
Prinzessin Lillyfee ist
ürbrigs erwachsen geworden
und hat sich im Schlafzimmer
häuslich niedergelassen.

Et läuft!

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Die 1. Schritte

sind getan.
Die beiden Nähzimmer sind tapeziert.
Immerhin etwas.

Prinzessin Lillyfee ist ausgezogen
Vorher
jetzt




Und 
"Under the Sea" musste auch weichen
und jetzt



Ganz schön weiß was?
Nee nee das bleibt nicht so,
ich bekomme ja in weiß Depressionen.
Das ist mein Ernst.
Ich fühle mich in weißen Räumen nicht wohl....
jedenfalls nicht auf dauer.
Ich brauche Farbe an den Wänden....
 Frei nach Pippi Langstrumpf:
"...
Ich hab' ein Haus,
ein kunterbuntes Haus..."



Sonntag, 9. Oktober 2016

der 1. Sonnenuntergang

Nein ich bin natürlich noch
nicht umgezogen.

Ich bin fleißg am Tapeten abreißen
und Türrahmen abschleifen.
Himmel Türrahmen abschleifen ist ja mal
eine sch... bescheidene Arbeit.

Dafür durfte ich
meinen 1. Sonnenuntergang
genießen.